Neue Messdiener

Sieben Kinder nahmen den Ministrantendienst auf: Nele Zwicknagl, Melissa Brandl und Sandra Butz (vordere Reihe von links), Emily Kloner, Rebekka Heigl, Damian Willax und Lukas Wilhelm (Zweite Reihe von links). Ein Dank galt den ausscheidenden Karl Stefan und Moritz Prüfling (Vierte Reihe von links). Bild: ohr
Lokales
Stulln
25.11.2014
33
0

Die Pfarrgemeinde verabschiedete zwei Ministranten und nahm sieben neue in ihre Schar auf. Aktuell nehmen sich 33 Schüler Zeit für den Dienst am Altar.

"Ministrant sein, bedeutet Diener sein", sagte Pater Georg an die neuen Messdiener gewandt. Bisweilen rümpfen manche Menschen beim Vernehmen des Wortes "dienen" die Nase, weil ihm der Beigeschmack von "untertänig sein" anhafte. Mit solchen Äußerungen habe der Ministrantendienst nichts zu tun. Damit stellen die jungen Leute eine Haltung dar, die jeder Christ im Herzen habe sollte. Nach dem Evangelium versprachen die Neuen Melissa Brandl, Sandra Butz, Rebekka Heigl, Emily Kloner und Nele Zwicknagl sowie Lukas Wilhelm und Damian Willax, ihren Dienst gewissenhaft und mit besten Kräften für die Pfarrgemeinde auszufüllen. Im Beisein der Ministrantenbetreuerinnen Nicole Rohrwild und Christine Stuiber hängte Pater Georg den Messdienern das gesegnete Kreuz um den Hals. Pater Georgs Dank galt bei der Verabschiedung auch den Oberministranten Stefan Karl für das acht- und Moritz Prüfling für das neunjährige Engagement. In Zukunft liegt die Aufgabe als Oberministrantin in Händen von Katrin Eckl. Stellvertreter sind Karina Rohrwild und Jakob Stuiber. An den Gottesdiensten zum ersten Advent bieten die Ministranten jeweils vor Beginn und nach Beendigung der Messfeier Dritte-Welt-Artikel an.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.