Nur 13 Teilnehmer bei Tischtennis-Vereinsmeisterschaft des TSV Stulln
Geringe Resonanz an den Platten

In verschiedenen Klassen kämpften 13 Teilnehmer um den Titel des Vereinsmeisters. Bild: hfz
Lokales
Stulln
24.12.2014
11
0
Zum zehnten Mal suchte die Tischtennisabteilung des TSV Stulln kurz vor den Weihnachtsfeiertagen ihre Vereinsmeister. Obwohl es sich um ein kleines Jubiläum handelte, war die Resonanz mit nur 13 aktiven Spielern sehr gering.

Ein beachtliches Starterfeld von sechs Teilnehmern stellten die Bambini. Nach zwei Stunden Spielzeit wurden folgende Ergebnisse erzielt: Souverän mit einer 5:0-Bilanz erzielte Leon Grundmann den ersten Platz, gefolgt von Simon Lechner auf Platz zwei und Eva Wittmann auf dem dritten Rang. Dahinter platzierten sich Sina Priehäußer, Alexander Kiener und Vanessa Tros. Nur drei Spielerinnen traten bei den Mädchen an. Hier holte Katharina Heigl unangefochten den ersten Platz vor Lea Wittmann und Rebekka Heigl, die eigentlich noch bei den Bambini mitspielen hätte dürfen.

Enttäuschend war die Teilnehmerzahl bei den Jungen und Herren. In beiden Klassen gingen insgesamt nur vier Teilnehmer an den Start. Um mehr als ein Spiel absolvieren zu können, wurden beide Klassen zusammengelegt und danach getrennt gewertet. Gerhard Pornitz belegte mit einer 3:0-Bilanz unangefochten den ersten Platz. Christian Prechtl gelang mit dem Sieg gegen Erich Kneißl eine kleine Überraschung, so dass er mit einer 2:1-Bilanz auf dem zweiten Platz landete. Dritter wurde Erich Kneißl vor Stefan Kneißl. Damit wurde Christian Prechtl Erster bei den Jungen und Stefan Kneißl Zweiter. Gerhard Pornitz holte Platz eins bei den Herren gefolgt von Erich Kneißl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.