Pfarrvikar Joseph Kokkoth feiert mit Senioren
Ständchen und Butter

Ausbuttern stand bei der Oktoberveranstaltung des Seniorenkreises Stulln im Programm. Vor zahlreichen Besuchern und Vorsitzendem Helmut Kramer (grauer Pulli) legte Pfarrvikar Joseph Kokkoth selbst Hand an, und nach kurzer Anstrengung war aus dem Rührfass ein Plätschern zu vernehmen - der frische Brotaufstrich konnte genossen werden. Bild: ohr
Lokales
Stulln
22.10.2015
5
0
Das Führungsduo des Seniorenkreises Stulln, Helmut Kramer und Hildegard Gerl, lud zum traditionellen Ausbuttern im Oktober ins Pfarrheim ein. Pfarrvikar Joseph Kokkoth vom Seelsorgeteam der Pfarreiengemeinschaft Schwarzenfeld/Stulln mit Wohnsitz im Stullner Pfarrhof sorgte für eine Überraschung. Bestimmt wird ihm seine erste Teilnahme wegen eines persönlichen Festtages in längerer Erinnerung bleiben. Vorsitzender Helmut Kramer gratulierte zum Geburtstag, Hofmusiker Rainer Höreth griff zum Akkordeon, und die Senioren sangen aus voller Kehle das Ständchen "Zum Geburtstag viel Glück, Herr Pfarrer".

Aber ausruhen durfte sich der Geistliche nicht. Die Vorbereitungen waren getroffen, und das Rührfass mit Inhalt stand bereit. "Buda, Buda, rühr de; der heilige Geist führt me über Berg und Tal. Buda, Buda, wird recht bal!", schickte Kramer als Segensspruch voraus. Ob der Pfarrvikar alle Worte verstand, war nicht zu erfahren. Aber die Bitte zeigte wohl Wirkung. Der Priester legte Hand an, und nach nicht allzu langer Anstrengung war aus dem Fass ein Plätschern zu vernehmen. Der Brotaufstrich war fertig. In geselliger Runde ließen sich die zahlreichen Besucher die Köstlichkeit mit Zutaten und Buttermilch schmecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.