Tischtennisabteilung des TSV Stulln blickt auf Hinrunde zurück
Die Kleinsten sind die Größten

Erich Kneißl gratulierte Celina Gnann zu 250 Spielen für die Tischtennisabteilung des TSV Stulln. Bild: hfz
Lokales
Stulln
23.12.2014
4
0
Bei der Weihnachtsfeier der Tischtennisabteilung des TSV Stulln freute sich Spartenleiter Erich Kneißl über 47 Teilnehmer - Spieler und Eltern der Kinder. Zunächst blickte er auf die Vorrunde der Saison zurück. Die jüngsten Tischtennisspieler der Abteilung spielen in der Bambini-Liga und erzielten das beste Ergebnis: Sie wurden in der 1. Kreisliga "Süd" mit 13:1 Punkten Herbstmeister. Neu ins Rennen gingen die Mädchen II. Sie hielten auf Anhieb gut in der 1. Kreisliga mit und belegen zur Halbzeit mit 6:8 Punkten den fünften Platz. Im Pokal verlor das Team erst im Finale gegen Klardorf II mit 5:2.

Die Mädchen I halten nach dem Aufstieg in die 1. Bezirksliga mit 3:5 Punkten und dem vierten Platz ebenfalls gut mit. Aufstellungsprobleme hatten die Jungen I zu Beginn der Saison, so dass sie die ersten beiden Spiele verloren. Danach gab das Team kein Spiel mehr ab und schaffte zur Halbzeit den zweiten Platz in der 1. Kreisliga mit 10:4 Punkten

Auch die Jungen I mussten sich erst im Kreispokalendspiel dem TV Wackersdorf mit 5:4 geschlagen geben. Nicht ins Spiel kamen heuer die Herren in der 4. Kreisliga "Süd" 6er-Mannschaften. Zu Beginn der Saison waren die Gegner einfach zu stark - und gegen gleichwertige Kontrahenten hatte die erste Herrenmannschaft Aufstellungsprobleme und Pech. So liegt das Team derzeit mit 0:12 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Celina Gnann absolvierte kürzlich ihren 250. Einsatz im Dress der Tischtennisabteilung des TSV Stulln. Spartenleiter Erich Kneißl gratulierte der Nachwuchsspielerin zu diesem Jubiläum und überreichte eine Urkunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.