TSV-Tischtennis: Herren gewinnen Derby gegen Nabburg
Erster Saisonsieg

Lokales
Stulln
21.01.2015
13
0
Mit drei Siegen und einer Niederlage feierte die Tischtennisabteilung des TSV Stulln einen Rückrundenauftakt nach Maß. Der erste Erfolg in dieser Saison gelang den Herren im Derby beim TV Nabburg V. Zu Beginn der Partie lief alles gegen den TSV, der schnell mit 3:1 in Rückstand geriet. Doch danach fanden die Gäste ins Spiel, drehten die Partie und gingen ihrerseits nach vier Siegen in Folge mit 4:3 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich trumpfte Stulln groß auf und erspielte sich eine 8:5-Führung. Der entscheidende Sieg zum 9:5 wollte aber nicht gelingen, und Nabburg kam wieder auf 7:8 heran. In einem dramatischen Schlussdoppel, das am Ende mit 11:9 im fünften Satz endete, behielten die Gäste die Nerven und holten den entscheidenden Punkt. Auf Stullner Seite gewannen das Doppel Gerhard Pornitz/Erich Kneißl (2) sowie Dominik Götz (2), Gerhard Pornitz, Ilona Bathelt, Erich Kneißl (2) und Alexander Prechtl in den Einzelbegegnungen.

Eine Überraschung glückte den Mädchen II auswärts beim TuS Dachelhofen I. Gleich zu Beginn des Spiels ging der TSV mit 5:0 in Führung. Durch diese Serie beeindruckt, schaffte der TuS Dachelhofen beim 8:2 nur noch eine Schadensbegrenzung. In die Erfolgsliste des TSV trugen sich das Doppel Lea Wittmann/Antonia Heigl und in den Einzeln Lea Wittmann (3), Antonia Heigl (2) sowie Lara Pleyer (2) ein.

Ein Wechselbad der Gefühle durchliefen die Mädchen I: Chancenlos waren Katharina Heigl, Katrin Kneißl und Celina Gnann im Auswärtsspiel gegen DJK Ettmannsdorf II. Die Mädchen fanden einfach nicht ins Spiel und verloren klar mit 6:0. Zwei Tage später fuhren sie im Zuge des Bezirkspokals zum TV Etterzhausen. Die Verunsicherung vom Vortag war wie weggeblasen, so dass der TSV schnell mit 2:0 führte. Im weiteren Spielverlauf konnten die Stullnerinnen ihren Vorsprung auf 4:1 ausbauen. Spannend gestaltete Celina Gnann das entscheidende Spiel. Nach einem 0:2-Satzrückstand drehte sie das Spiel noch und gewann im fünften Satz mit 11:8. Am Ende siegte Stulln mit 5:2 und ist nun für die Endrunde im Bezirkspokal qualifiziert. Erfolgreich für den TSV waren Katharina Heigl (2), Katrin Kneißl und Celina Gnann (2).
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.