Zahlreiche Gratulanten beim 60. Geburtstag von Anton Prüfling
Im öffentlichen Leben engagiert

Anton Prüfling (Bildmitte mit Gattin Elfriede) feierte seinen 60. Geburtstag. Bürgermeister Hans Prechtl (Dritter von links) überbrachte mit Stellvertreter Thomas Rohrwild (links) die Glückwünsche der Gemeinde. Ebenfalls gratulierten als Repräsentanten der Feuerwehr Alois Luber (rechts) und Rudolf Birner (Zweiter von links), des Schützenvereins Martin Eules und Joseph Bierler (Zweiter und Vierter von rechts) sowie Franz Sorgenfrei (Vierter von links) für den CSU-Ortsverband. Bild: ohr
Lokales
Stulln
30.04.2015
12
0
An seinem 60. Geburtstag schüttelte Anton Prüfling zahlreiche Hände und nahm die Glückwünsche entgegen. Der Jubilar ist in Grafenricht beheimatet und war annähernd zwei Jahrzehnte im öffentlichen Ehrenamt engagiert. Der Junggebliebene begrüßte seine Gäste im Stullner Schützenheim und feierte mit seiner Familie, Freunden, Bekannten, Nachbarn, ehemaligen Gemeinderatskollegen und Mitgliedern des CSU-Ortsverbandes sowie mit Abordnungen des Schützenvereins und der Feuerwehr sein Jubelfest.

Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzender Hans Prechtl erinnerte an den gemeinsamen Weg auf der politischen Schiene: Zusammenarbeit in der Jungen Union, Eintritt in die CSU 1977, Mitglied der Vorstandschaft seit 1986 und die Position als weiterer Stellvertreter ab 1991. Seit 1996 hatte Anton Prüfling drei Wahlperioden lang Sitz und Stimme im Gemeindeparlament. Als Gemeinderat habe Prüfling im Gremium zwei Schwerpunkte vertreten: die Interessen der Grafenrichter und die Anliegen der Landwirtschaft. Nach 18-jähriger Mitarbeit stellte er sich 2014 nicht mehr zur Wahl. Der Bürgermeister bedankte sich im Namen der Gemeinde für die zuverlässige Wahrnehmung seines Ehrenamtes. Der Jubilar habe trotz seiner beruflichen Anforderungen bei keiner Sitzung während der drei Wahlzeiten gefehlt. Glück, Gesundheit, heitere Gelassenheit und Souveränität mögen den Jubilar auf seinem weiteren Lebensweg begleiten. Prechtl wünschte sich zum 60. Geburtstag mit seinem politischen Wegbegleiter mit einem Bier anzustoßen. Der Jubilar - ausschließlich einem bestimmten nichtalkoholischen Getränk zugetan - erfüllte dem Gemeindeoberhaupt an seinem Festtag den Wunsch.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.