Jubiläum der Tischtennis-Abteilung
Zwei fuhren nach Berlin

Der Gottesdienst wurde in die Kirche verlegt, zur weltlichen Feier hatten sich die Regenwolken verzogen. Bild: nib
Sport
Stulln
10.06.2016
30
0
 
Der Vorsitzende des TSV Andreas Hanff (links) gratulierte der neuen Abteilungsführung (von links) Gerhard Pornitz, Erich Kneißl, Jürgen Priehäußer und Uwe Wittmann. Hanffs besonderer Glückwunsch galt Katharina und Antonia Heigl (von links). Bild: ohr

Zehn Jahre ist die Tischtennis-Abteilung alt. Das Jubiläum wird mit einem Turnier gefeiert. Zwei aus der Abteilung fuhren nach Berlin.

In der Gründungsversammlung am 3. Juni 2006 wurde die Abteilung Tischtennis (TT) des TSV im Sportheim aus der Taufe gehoben. Zum 10-jährigen Bestehen veranstaltet die Sparte am 18. Juni ein ganztägiges Turnier mit Vereinen aus dem Kreis Schwandorf. Im Jubeljahr lösten sogar zwei Mitglieder im Zuge des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" im Team der TT -Mannschaft der Mädchenrealschule St. Josef, Schwandorf, die Fahrkarte nach Berlin.

In der Saison 2015/2016 schickte die Sparte erstmals sechs Mannschaften im Liga-Betrieb ins Rennen, erinnerte Spartenleiter Erich Kneißl bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim. Bambini I und II erreichten in der 1. Kreisliga "Nord" beziehungsweise "Süd" mittlere Plätze. Die Mädchen I eroberte sich in der Bezirksliga den beachtlichen 3. Rang. In dieser Gruppe zeichnete sich Katharina Heigl als beste Einzelspielerin mit 38:4 Spielen aus.

Die Mädchen II schob sich mit einer Superbilanz von 25:7 auf den 3. Platz. Aufgrund von Ausfällen blieb die Jungen I mit 10:14 unter ihrer Leistungsmöglichkeit. Die Herren landeten mit einer 8:8-Bilanz auf dem dritten Rang. Die sechs Teams beteiligten sich auch mit sehenswerten Erfolgen an diversen Turnieren. Beispielhaft werden einige Ergebnisse aufgelistet: Bezirkseinzelmeisterschaften in Wackersdorf Lea Wittmann Dritte bei Schülerinnen "A", Antonia Heigl Zweite bei Schülerinnen "B", Rebekka Heigl ebenfalls Zweite bei den Schülerinnen "C".Bei den bayerischen Einzelmeisterschaften in Donauwörth erspielten sich bei den Schülerinnen "C" Eva Wittmann und Rebekka Heigl den 26. und den 12. Platz. Rebekka Heigl qualifizierte sich mit Platz 2 beim Bezirksbereichsranglistenturnier in Tiefenbach für das 1. Bayerische Ranglistenturnier.

Ein großartiger Erfolg für die relativ junge Abteilung: Deutscher Vizemeister. Katharina und Antonia Heigl starteten unter der Betreuung von Erich Kneißl im Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" im Team der Mädchen-Realschule Schwandorf in der Wettkampfklasse III in Berlin. Die Schulmannschaft schaffte den Einzug ins Finale und verlor dieses mit 5:2. Als Stammspielerin blieb Katharina Heigl im gesamten Turnier im Einzel und Doppel ungeschlagen.

Mit einem Austritt und drei Neuaufnahmen gehören 49 Personen der Sparte an, informierte Kneißl . Zwei Turniertische wurden angeschafft und alle Startgebühren bei Turnieren übernommen. In seiner Vorschau gab der Spartenleiter folgende Hinweise: Vier Teams gehen an den Start: Erwachsenenmannschaft 4 (Betreuer Erich Kneißl). Bambini (Uwe Wittmann), Jungen I (Erich Kneißl) und Mädchen I (Katharina Heigl). In Abwesenheit von Schatzmeisterin Ilona Bathelt verlas Kneißl den Kassenbericht. Revisor Gerhard Pornitz bestätigte eine einwandfreie Finanzabwicklung.

Die Erfolge der Abteilung im Jugendbereich hob Hauptvereinsvorsitzender Andreas Hanff hervor. Er lobte die hervorragende Trainings- und Betreuungsarbeit - die Erfolge sprächen für sich - und sagte weiterhin die Unterstützung durch den Hauptverein zu. Der Ortsentscheid der Minimeisterschaft 2016 entfällt, teilte der Vorsitzende mit. Zur Unterstützung der Trainingsarbeit nimmt Kneißl mit Spielern der Herrenmannschaft Kontakt auf.

Fensterbach-Wolfring. (nib) Kurzfristig wegen Regens musste der Gottesdienst zum Pfarrfest in die Kirche verlegt werden. Pfarrer Michael Hoch zelebrierte den Familiengottesdienst gemeinsam mit Ruhestandspfarrer Johann Schächtl. Hoch erinnerte an die vielen Menschen, die in diesen Tagen von den Wassermassen "schier erdrückt" werden. Das Pfarrfest biete eine gute Gelegenheit die Gemeinschaft der Gläubigen zu stärken.

Nach dem Gottesdienst fand das Pfarrfest, wie geplant, auf dem Dorfplatz statt. Dort wartete neben den kulinarischen Schmankerln auch eine Bastelecke für die jüngsten Gäste, das Kinderschminken und eine Tombola mit vielen Preisen auf die Besucher. Dazu spielte die Jugendblaskapelle zünftig auf.

SpartenleitungHauptvereinsvorsitzender Andreas Hanff leitete die Neuwahl und sie erbrachte folgendes Ergebnis. An der Spitze steht wiederum Erich Kneißl. Er übernimmt auch die Funktion des Jugendwarts. Der Stellvertreter heißt Uwe Wittmann (neu). Die Kasse verwaltet Ilona Bathelt. Als Schriftführer fungiert Jürgen Priehäußer (neu). Gerhard Pornitz überprüft weiterhin die Führung der Finanzen. (ohr)
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Stulln (47)Mädchenrealschule Schwandorf (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.