TSV Stulln feiert 10-jähriges Vereinsjubiläum
Erfolgsgeschichte in neun Jahren

Tischtennis-Abteilungsleiter Erich Kneißl (rechts) wurde für 250 Spiele ausgezeichnet. Hauptvereinsvorsitzender Andreas Hanff überreichte die Urkunde mit dem Pokal. Bild: ohr
Sport
Stulln
18.06.2015
20
0

Die jüngste Abteilung des TSV Stulln wird im kommenden Jahr ein Jahrzehnt alt. Die Sparte schrieb in diesem kurzen Zeitraum eine Erfolgsgeschichte. Aktuell gehören der Sparte 50 Mitglieder an.

In der Saison 2015/2016 werden voraussichtlich erstmals sechs Mannschaften im Liga-Betrieb ins Rennen geschickt. Aber das Training soll dringend auf mehrere Schultern verteilt werden.

In der abgelaufenen Spielperiode beteiligten sich die fünf Teams an den verschiedenen Turnieren mit recht beachtlichen Erfolgen, zeigte Abteilungsleiter Erich Kneißl in seiner Rückblende im Sportheim auf. Die Mädchen I mit Katharina Heigl, Katrin Kneißl und Celina Gnann belegten Platz vier bei der bayerischen Kreispokal-Endrunde in Wackersdorf und sie spielten sich beim 60-jährigen Jubiläumsturnier des TSV in der Kreisklasse-Wertung sogar auf den ersten Platz. Die Jungen schafften Rang 3 und die Herren sicherten sich Rang 2.

Die Ausrichtung der Kreismeisterschaften "Senioren" in der Stullner Mehrzweckhalle fand ein enttäuschendes Echo. Nur 14 Anmeldungen waren zu verzeichnen. Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften in Wackersdorf landeten Simon Lechner, Bastian Bruckner und Stefan Kneißl aufgrund der sehr starken Konkurrenz im Schlussfeld. Sie konnten aber eine besondere Ehrung entgegennehmen: Der TSV Stulln erhielt für die sportlichen Leistungen im Verein vom Tischtennis-Bezirk Jugend Oberpfalz als Auszeichnung für den Sportpreis 2014 eine Urkunde.

Bei der Endrunde des Kreispokals der Jugendmannschaften in Fronberg erkämpften sich Lea Wittmann, Antonia Heigl und Lara Pleyer sowie Michael Beer, Christian Prechtl und Markus Kleierl jeweils den 2. Platz. Einen besonderen Erfolg konnte Rebekka Heigl verbuchen: Mit einer 5:3-Bilanz schob sie sich bei den bayerischen Einzelmeisterschaften der "Schülerinnen C" in Donauwörth an den guten 19. Platz heran.

Im Liga-Betrieb der Saison 2015/2016 starten voraussichtlich sechs Mannschaften: Erwachsene, Bambini 1 und eventuell 2 (Betreuer Martina Heigl/Uwe Wittmann), Jungen I (Erich Kneißl), Mädchen I (Birgit Probst) und Mädchen II (Markus Pleyer).

Bitte um Unterstützung

In seinem Ausblick verwies Kneißl unter anderem auf folgende Veranstaltungen: Minimeisterschaft-Ortsentscheid (19. September), Kreiseinzelmeisterschaften "Senioren" (3. Oktober) und Vereinsmeisterschaft (12. Dezember) Sein Dank galt allen für die großartige Unterstützung.

Ein Problem brenne ihm aber auf den Nägeln, informierte der Abteilungsleiter. Zurzeit bestreite er das komplette Training. Freiwillige sollten sich zur Entlastung zur Verfügung stellen. Das zehnjährige Bestehen 2016 in einem angemessenen Rahmen zu feiern, fand die einhellige Zustimmung.

Die Abteilung Tischtennis ist sehr erfolgreich und er zolle der geleisteten Arbeit Hochachtung, stellte Hauptvereinsvorsitzender Andreas Hanff heraus. Der jüngsten Abteilung bringe er Respekt entgegen. Der Sprecher wünschte, dass die gesteckten Ziele erreicht und das gute Training beibehalten werden können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.