65 Jahre gemeinsam durchs Leben
Theresia und Rudolf Wifling feiern eiserne Hochzeit

Theresia und Rudolf Wifling (Bildmitte mit Buch) feierten mit der Familie die eiserne Hochzeit. Bürgermeister Hans Prechtl (links) und Pfarrvikar Joseph Kokkoth (rechts) gratulierten zum 65. Hochzeitstag für die Gemeinde beziehungsweise für die Pfarrgemeinde Stulln. Mit im Bild (von links): die Urenkel Stefanie und Johannes sowie Schwiegersohn Franz Neudecker, Tochter Brigitte, Sohn Siegfried und Martina Smolcnopova. Bild: ohr
Vermischtes
Stulln
14.05.2016
26
0

Im Kreise der Familie feierten Theresia und Rudolf Wifling das Fest der eisernen Hochzeit. Zum 65. Hochzeitstag gab es auch Glückwünsche und ein Geschenk vom Ministerpräsidenten.

Theresia - eine geborene Östreicher - und Rudolf Wifling schlossen Ende April 1951 in der "alten" Pfarrkirche in Schwarzenfeld den Bund der Ehe. Ihren ersten "Urlaub" verbrachten sie als Erntehelfer beim gemeinsamen Hopfenzupfen in der Holledau. Theresia Wifling wuchs in Brensdorf mit zwei Geschwistern auf, besuchte die Volksschule in Stulln und arbeitete in ihrer Mädchenzeit auf dem elterlichen Hof mit. Im Jahre 1963 nahm sie beim Grenzschutz in Nabburg eine Anstellung als Küchenkraft auf und ging 1989 in den Ruhestand.

Rudolf Wifling verbrachte seine Kindheit mit fünf Geschwistern auf dem landwirtschaftlichen Anwesen in Irrenlohe und erlernte bei der Firma Schanderl das Maurerhandwerk. Im Alter von 16 Jahren wurde er zum Arbeitsdienst eingezogen, leistete bis Kriegsende in Prag Militärdienst und kehrte 1945 ins Elternhaus zurück. Nach einer Arbeitsaufnahme bei einer Baufirma wechselte er als 35-Jähriger zu Buchtal und war bis zu seiner Ruhestandsversetzung im Jahre 1988 im Unternehmen beschäftigt. Das Eigenheim in Stulln im Brensdorfer Weg errichtete das Ehepaar 1954 für die Familie. Aus der Verbindung gingen die Kinder Brigitte, Rudolf - er verstarb 2004 im Alter von 50 Jahren - und Siegfried hervor. Zur Familie gehören auch drei Enkel und ebenso viele Urenkel. Zu den Gratulanten zum Ehejubiläum gehörte auch Bürgermeister Hans Prechtl. Er überreichte außerdem im Auftrag des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer das Buch "Bayernland im Herzen Europas". Pfarrvikar Joseph Kokkoth gratulierte zum besonderen Tag im Namen der Pfarrgemeinde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eiserne Hochzeit (24)Ehejubiläum (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.