Club-Profi bei "Blaumeise"
Patrick Erras besucht FCN-Fanclub

Vorsitzender Werner Seuß, Stellvertretender Bürgermeister Thomas Rohrwild, Bezirksvorsitzender Dieter Altmann, Kassier Franz Jauernig, FCN-Spieler Patrick Erras und Fan- Beauftragter Jürgen Bergmann (von links) gratulierten Gerhard Zuhlke (Dritter von rechts) zur Ernennung als Ehrenvorsitzender. Er konnte auch die Goldene Ehrennadel des FCN entgegennehmen. Bild: ohr
Vermischtes
Stulln
16.12.2015
61
0

Gleich mehrfachen Grund zur Freude hatten die Mitglieder des Fanclubs "Blaumeise Stulln": Der Verein feierte sein 35-jähriges Bestehen, richtete die Bezirks-Weihnachtsfeier aus und der aktive Kicker des FC Nürnberg, Patrick Erras, stellte sich den Fragen der Teilnehmer. Eine hohe Auszeichnung zählte zu einem weiteren Höhepunkt.

Vorsitzender Werner Seuß hieß die Club-Freunde - unter ihnen die stellvertretenden Bürgermeister Thomas Rohrwild und Franz Jauernig, FCN-Aufsichtsratsmitglied Johannes Bisping, Dieter Altmann mit seiner Bezirksvorstandschaft und 16 Fanclubs - im TSV-Sportheim willkommen. Besonders freuten sich die Anhänger, dass mit Patrick Erras ein aktiver Fußballer des FC Nürnberg dabei war. Erras' Wurzeln liegen in der Oberpfalz. Der gebürtige Amberger fasste in der Zweitliga-Mannschaft schon Fuß und erzielte bis jetzt zwei Treffer.

Im Mai 1980 wurde der Verein in der Martinsklause mit Gerhard Zühlke als Vorsitzendem aus der Taufe gehoben, berichtete der Vorsitzende in seiner Rückblende. Die Gründungsmitglieder Franz Wirkner und Franz Sellner seien bereits verstorben. Als einen der Höhepunkte der Vereinsgeschichte bezeichnete er das dreitägige Fest zum zehnjährigen Bestehen, bei dem das Nürnberger Urgestein Thomas Brunner die Schirmherrschaft übernommen hatte. Erstmals richtete der Stullner Fanclub1992 die Bezirksweihnachtsfeier mit den damaligen Spielern Hansi Dorfner und Thomas Brunner aus. Auch der Besuch des Pokalfinales 2007 in Berlin bleibe bei den Stullnern Fans sicherlich als unvergessliches Ereignis im Gedächtnis haften.

Regelmäßig im Stadion


Regelmäßig sei der Fanclub bei Spielen des FCN im Stadion vertreten und nehme an vielen Veranstaltungen teil. "In sämtlichen Höhen und Tiefen der Vereinsgeschichte hielt der Fanclub Blaumeise dem FC Nürnberg stets die Treue", unterstrich der Redner. Aktuell zähle der Verein 63 Personen in seinen Reihen.

Mit sehr viel Herzblut habe Gerhard Zühlke als Vorstand den Fanclub geleitet, hob Vorsitzender Werner Seuß in seiner Laudatio hervor. Die Aktivitäten und Feste in den zurückliegenden drei Jahrzehnten hätten maßgeblich in seiner Verantwortung gelegen und trügen seine Handschrift. Die sehr positive Entwicklung des Vereins sei in erster Linie sein Verdienst. Auch auf Bezirksebene habe er sein Engagement eingebracht. Aus diesen Gründen habe der Vereinsausschuss beschlossen, ihn zum Ehrenvorstand des Fanclub "Blaumeise Stulln" zu ernennen, betonte Seuß und händigte dem Geehrten die Ehrenurkunde aus.

Der Vorsitzende des TSV Stulln, Andreas Hanff, bedankte sich für die Wahl des Sportheims als Veranstaltungsort. Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild überbrachte zum Jubiläum und zur Bezirksweihnachtsfeier die Glückwünsche der Gemeinde. Die Musikgruppe "Zeitlos" unter der Leitung von Daniel Markgraf mit Lisa Fenchl, Maria Klar und Anna Pröls verlieh der Feier mit ihren Liedern einen vorweihnachtlichen Rahmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.