Elfter Weihnachtsmarkt des Skiclubs Stulln
Zauber des Lichterglanzes

Immer wieder stößt der Weihnachtsmarkt im Vierseithof der Familie Sorgenfrei in Stulln auf ein überwältigendes Echo.
Vermischtes
Stulln
24.11.2016
46
0

Ständiger Nieselregen begleitete die Vorbereitungen zum elften Weihnachtsmarkt des Skiclubs Stulln. Auch zu Beginn hingen noch dunkle Wolken am Himmel. Trotz dieser ungünstigen Voraussetzungen verlor die beliebte Traditionsveranstaltung nicht an Anziehungskraft.

Mit Einbruch der Dämmerung hatte das Wetter ein Einsehen. Die Besucher drängten sich im Vierseithof der Familie Sorgenfrei und erfreuten sich an der Vielseitigkeit der Angebotspalette. Vorsitzender Thomas Rohrwild hieß die Gäste willkommen - später stieß auch noch Pfarrvikar Joseph Kokkoth dazu - und dankte den örtlichen und auswärtigen Ausstellern, der Familie Sorgenfrei für die Überlassung des Innenhofs mit den umschließenden Räumlichkeiten und die tatkräftige Unterstützung, dem gesamten Team und Anita Butz für die Betreuung der Bastelecke.

Bürgermeister Hans Prechtl sprach von einer besonderen Zeit und Einstimmung durch den Zauber des Lichterglanzes und der Atmosphäre auf Weihnachten als Fest der Freude und zollte dem Skiclub Anerkennung für die Ausrichtung.

Zwischenzeitlich scharten sich Stullner und viele Auswärtige um die eng aneinandergereihten Buden. Jung und Alt bestaunte die liebevoll gefertigten Hobbyarbeiten. Unter anderem Kunsthandwerkliches aus Holz, Feinkeramik sowie Dekos und Gestaltungsartikel aus Naturalien, Gestecke, Adventskränze sowie Arm- und Halsbänder. Selbst gemachter Eierlikör und Schnäpse nach Hausrezepten konnten probiert und erworben werden.

Alljährlich sind die mit Hingabe einfallsreich gestalteten Krippen ein Hingucker. Sie finden viele Betrachter und Käufer. Ein Aussteller aus Kögl führte sein reichhaltiges, fantasievolles Spektrum aus Holz gefertigter Werkstücke vor Augen und der Erlös fließt in ein Auslandshilfsprojekt.

Mit Bastelwatte gefüllte Nackenkissen, bunte Kuscheltiere, Taschen und Schuhe und alles was das Herz begehrt, konnte befühlt und erworben werden. Autorin Elke Keller aus Stulln präsentierte mit "Elly und die Glaskatze" und weiteren Titeln Bücher zum Schmökern.

Der Posaunenchor aus Schwarzenfeld unter der Leitung von Renate Oppelt setzte mit klassischen und modernen Advents- und Weihnachtsweisen ein Glanzlicht. Gegen 17 Uhr drängte sich der Nikolaus in Begleitung seines Knechtes durch die dichten Reihen und beschenkte die staunenden Mädchen und Buben reichlich.

Aromen von Glühwein und Leckerbissen stiegen in die Nase und wiesen den Weg. An der Essensbude hatte das fünfköpfige Team alle Hände voll zu tun. Lange Warteschlangen bildeten sich - aber günstige Preise belohnten die Geduld.
Weitere Beiträge zu den Themen: Skiclub Stulln (2)Weihnachtsmarkt Stulln (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.