Fachingsumzug in Stulln
Superwetter beim Gaudizug

Faschingszug in Stulln: Die FG nahm das "Männerballett" an den Haken. Bilder: rid (6)
Vermischtes
Stulln
07.02.2016
1826
0

Willkommen in der Faschingshauptstadt des Landkreises. Der 1700-Einwohner-Ort Stulln erlebte gestern die erwartete Invasion. Der dortige Faschingszug gilt als der größte im Landkreis.

Bei herrlichem Wetter bahnten sich 30 Gruppen den Weg durch die Menschenmenge. Voran die Faschingsgesellschaft Stulln mit dem Männerballett am Haken. Vom Wagen herab winkten Bürgermeister Hans Prechtl und MdB Marianne Schieder. Prinzessin Jasmin strahlte mit der Sonne um die Wette und beschenkte das Volk mit Süßigkeiten und Gestränken. "Stulln schluckauf".

Die Teilnehmer thematisierten den VW-Abgasskandal, den Klimawandel und den Milchpreisverfall. Keine Zeitungsente: Redakteure des "Quarktages" berichteten exklusiv über das Großereignis. "Das warme Klima ist ein Kraus, ÖLDI haut das Öl jetzt raus", stand auf großen Lettern zu lesen. Statt einer Stromtrasse wünschen sich die Dorfbewohner eine Bierpipeline. Und mit einer Schneekanone wollen sie Wintersportler anlocken. Zahlreiche Sicherheitskräfte begleiteten den Zug.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.