Faschingsgesellschaft Stulln bilanziert Saison
Faschingsgarden oft gebucht

Bürgermeister Hans Prechtl (mit Krawatte) beglückwünschte das neue Präsidium der FG Stulln (von links): Robert Hellenbrecht (neu), Florian Pösl (neu), Andreas Pusch (Vize), Marion Raab (Präsidentin), Patrick Mulzer (neu), Reinhard Schönberger (Vize), Robert Gresser, Lena Huber, Georg Raab und Bernhard Kloner. Nicht im Bild Helmut Sorgenfrei und Anja Zechmann. Bild: ohr
Vermischtes
Stulln
16.05.2017
22
0

Die Faschingsgesellschaft Stulln befindet sich weiter im Aufwind, ihre Veranstaltungen werden gut angenommen. Der Verein konnte ein solides Finanzpolster anlegen, hieß es bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Bodensteiner.

Präsidentin Marion Raab blickte auf die erfolgreiche Session 2016/2017 zurück. Aktuell zähle die FG bei 13 Zugängen, 10 Austritten und einem Todesfall 325 Mitglieder in ihren Reihen. Sie erinnerte unter anderem an die dreitägige Kirwa. "Der neue Modus bestand seine Bewährungsprobe", sagte sie.

Der Faschingsauftakt im TSV Sportheim mit Inthronisation der beiden Prinzenpaare lockte zahlreiche Gäste an. Der FG-Ball mit der Seelania Steinberg und der FG Hammerless war ausverkauft. Die FG Stulln beteiligte sich am Ostbayerischen Faschingszug in Vohenstrauß sowie an den Umzügen in Pfreimd und Stulln. Mit dem Kehraus im Schützenheim endete die günstig verlaufene Faschingssession 2016/17. Ihr Dank galt der Gemeinde Stulln für die tatkräftige Unterstützung und das Ausleihen des Gemeindefahrzeuges.

"In die Saison 2016/2017 startete die Prinzengarde mit 15 Tänzerinnen - darunter 4 Nachrücker aus der Jugendgarde", informierten die Trainerinnen Rosi Kloner und Katrin Ries. Die Truppe absolvierte insgesamt 17 Auftritte. Die Präsentation beim Gardetreffen in Nabburg hinterließ einen ausgezeichneten Eindruck. Der Übungsbetrieb für die neue Session 2017/2018 mit 11 Mädels ist angelaufen.

Ausblick


Laut Bericht von Trainerin Antonia Stiegler demonstrierten die 14 Akteurinnen der Jugendgarde bei 16 Darbietungen ihr Können. Zu den Höhepunkten zählt die Vorführung beim Jugendgardetreffen in Nabburg. Die Betreuerinnen Sabrina Dirnberger und Jasmin Dirnberger (neu) haben das Training Anfang Mai begonnen.

Die 12 Mädchen der Kindergarde tanzten zum Thema "Amerika - eine Reise ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten", teilten die Betreuerinnen Marion Raab und Regina Brem mit. Die Gruppe stand 18 Mal auf dem Parkett und nahm am Kindergardetreffen mit dem Empfang des Kinderprinzenpaares in Weiden teil. Für die neue Saison trainieren 14 Tänzerinnen. Alle Berichterstatterinnen bedankten sich bei den Eltern für die großartige Unterstützung.

In ihrem Ausblick verwies Präsidentin Marion Raab auf folgende Veranstaltungen: Brauereibesichtigung und Bierprobe in Fuchsberg (22. Juli); Kirwa (25. bis 27. August) mit "Zehn Jahre Kirwa-Paare", Faschingsauftakt am Samstag (11. November) sowie FG-Ball (13. Januar 2018) und den Kehraus (13. Februar 2018).

"Die Faschingsgesellschaft ist sehr gut aufgestellt", unterstrich Bürgermeister Hans Prechtl in seinem Grußwort, "alle Garden sind besetzt und es macht Freude, bei ihren Auftritten zuzuschauen". Sein Dank galt der Faschingsgesellschaft für das Einbringen beim Bürgerfest mit einer liebevoll gestalteten Weinlaube.

Ergebnis der Wahlen


Die Neuwahl brachte folgendes Ergebnis: Als Präsidentin steht weiterhin Marion Raab mit ihren "Vizes" Andreas Pusch und Reinhard Schönberger an der Spitze. Schatzmeister Bernhard Kloner ist mit Robert Hellenbrecht (neu) für die Finanzen verantwortlich. Das Schriftwesen obliegt Lena Huber, vertreten von Matthias Harrer (neu). Als Beisitzer fungieren Robert Gresser, Patrick Mulzer (neu), Florian Pösl (neu), Georg Raab, Helmut Sorgenfrei und Anja Zechmann (neu). Die Abwicklung der Finanzen überprüfen als Revisoren Johann Vetter und Martin Eules.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.