Förderpreis und Urkunde für Lukas Irlbacher
Sportdrinks analysiert

Lukas Irlbacher (Zweiter von rechts) nahm den Förderpreis im Beisein von Oberstudiendirektor Franz- Xaver Huber, Studiendirektor Josef Schiffl und Oberstudienrätin Iris Hösl sowie Geschäftsführer Markus Schöll (von links) von Geschäftsführer Christian Ruhland (rechts) entgegen. Bild: ohr
Vermischtes
Stulln
23.06.2016
50
0

Stulln/Nabburg. Die Nabu -Oberflächentechnik im Industriepark Stulln kooperiert seit 2009 mit dem Johann-Andreas-Schmeller- Gymnasium Nabburg. Die Auslobung eines Förderpreises durch das mittelständische Unternehmen für das beste Chemieabitur hat Tradition. "Wir sind stolz auf dich", wandte sich Oberstudiendirektor Franz-Xaver Huber an Absolventen Lukas Irlbacher bei der kleinen Feier nach der Begrüßung durch Geschäftsführer Christian Ruhland.

Durch die Belegung des W-Seminars "Analytische Chemie" habe er ein besonderes Interesse an diesem Fach gezeigt. Die Seminararbeit zu einem sehr speziellen Teilgebiet der Chemie thematisierte "Inhaltsstoffe von Sportgetränken und deren Nachweis" und wurde mit "sehr gut" bewertet. Das Interesse der Schüler am JAS-Gymnasium an den Naturwissenschaften komme im Wahlverhalten zum Ausdruck, unterstrich der Schulleiter.

Die Verbindung zwischen der Schule und dem Unternehmen Nabu-Oberflächentechnik nehme eine erfreuliche Entwicklung, merkte Huber an. Sie werde auch nach außen wahrgenommen. Christian Ruhland überreichte an Lukas Irlbacher den Förderpreis und die Urkunde für das beste Chemieabitur mit der höchstmöglichen Punktzahl 14. "Nehmen Sie das gute Paket auf den weiteren Bildungsweg mit", legte er dem angehenden Studenten mit der Fachrichtung "Agrar- und Gartenwissenschaft" ans Herz. "Mit einer deutlichen Umsatzsteigerung in diesem Jahr sieht die Geschäftsentwicklung gut aus", fügte der Geschäftsführer zuversichtlich hinzu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.