Kirwasamstag in Stulln
Volle Kraft mit „Highline“

Die Bierdeckelschlamperer trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Bodensteiner. Bilder: ohr (2)
Vermischtes
Stulln
30.08.2016
50
0

Der Kirwasamstag der Stullner Kirwa wurde im Doppelpack serviert. Im Festzelt auf dem Vorplatz der Mehrzweckhalle machte die Partyband "Highline" in professioneller Besetzung den vorwiegend jüngeren Besuchern Dampf. Die Bierdeckelschlamperer luden zu ihrer Jahreshauptversammlung mit einer außergewöhnlichen Tagesordnung ein.

Humorvoll begrüßte Vorsitzender Hans Schmidl im Gasthaus Bodensteiner zahlreiche Mitglieder sowie mehrere Ehrengäste und erinnerte an die drei Punkte umfassende Tagesordnung: Spansauessen, Biertrinken und gemütliches Beisammensitzen. Sein Dank galt dem Wirt für die knusprige Zubereitung und Hans Prüfling für die originelle, in Mundartversen verfasste Einladung. Nach Abschluss der Bekanntgabe erklang zum Auftakt ihr Trinkspruch, ein kräftig dreifaches "Schlamp -Schlamp"

Der Geselligkeitsverein wurde am Kirwasamstag 1971 aus der Taufe gehoben. Der "Flins" für das Fest musste früher durch das Nichteinhalten bestimmter Regeln hart "erschlampert" werden. Stand zum Beispiel der Bierkrug nicht ordentlich auf dem Filzl oder wurde der Deckel nicht geschlossen, war beim Erwischen eine Maß fällig. Alle Schlamperer-Strafmaßen wurden zur Finanzierung des Schlampererfestes angesammelt. Zwischenzeitlich ist das Reglement auf Eis gelegt und die Gäste berappen seit den letzten Jahren die Kosten für die Kirwa-Spansau mit einem bestimmten Obolus.

"Alles dabei. Vom Schlager bis Pop und Pop-Rock." Diese prägnante Kurzfassung charakterisierte das Repertoire der Partyband "Highline" im Festzelt. Die sechsköpfige Gruppe - mit einer Frau als Sängerin - tritt mit Musikern aus Oberfranken und der Oberpfalz auf.

Ihre Mixtur aus Toptiteln der 70er, 80er und 90er Jahre sowie aktuellen Charthits begeisterte von Beginn an, riss das vorwiegend jüngere Publikum im voll besetzten Zelt von den Bänken. Im Jahr veranstaltet die beliebte Coverband bayernweit rund 40 Aufführungen. Ihr nächster Auftritt ist am kommenden Wochenende bei der Schwarzenfelder Kirwa.

Auch auf dem geräumigen Platz vor dem Festzelt drängten sich die Besucher bei den sommerlichen Temperaturen in dichten Trauben. Sie nutzten die Gelegenheit zur Unterhaltung in gemütlichen Runden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.