Nachruf
Johann Altmann verstorben

Vermischtes
Stulln
26.09.2016
34
0
Johann Altmann verstarb im 84. Lebensjahr. Mit einer großen Trauergemeinschaft feierte Pfarrvikar Joseph Kokkoth die Totenmesse in der St.-Barbara-Kirche Stulln. Nach dem Schulabschluss nahm Johann Altmann eine Beschäftigung bei der Firma Schamotte Stulln auf, wechselte anschließend zum Unternehmen Buchtal und war bis zu seiner Ruhestandsversetzung bei der Gemeinde Stulln angestellt. Johann und Gertrud Altmann heirateten 1958 und aus dieser Ehe gingen die beiden Töchter Doris und Martina hervor. Nach schwerer Krankheit verstarb seine Gattin vor elf Jahren.

Der Verstorbene war von 1966 bis 1993 zunächst als Angestellter, später als Vorarbeiter und zuletzt als Bauhofleiter bei der Gemeinde Stulln beschäftigt, hob Bürgermeister Hans Prechtl in seiner Würdigung hervor. In seinen ersten Jahren fuhr Altmann den Schulbus für die damals noch selbstständige Volksschule Stulln. Auch die Wasserversorgung und die Kläranlage gehörten zu seinem Aufgabenbereich.

Altmann war beim Gartenbau- und Verschönerungsverein 15 Jahre Beisitzer und 12 Jahre an der Vereinsspitze, rief Vorsitzender Hubert Obermeier ins Gedächtnis . Als Anerkennung verlieh ihm der Landesverband den goldenen Spaten und sein Ortsverein ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden. Als Vorsitzender der FFW Stulln bedankte sich Johann Vetter für sechs Jahrzehnte Hilfsbereitschaft und Unterstützung. Die Nachrufredner stellten als Zeichen der Verbundenheit eine Blumenschale nieder. Für den TSV Stulln versicherte Peter Hesl, der Verein werde sich an der Grabpflege beteiligen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.