Oberbauverstärkung auf der Kreisstraße SAD 23 - Gemeinderat behandelt Bauanträge
Verbreiterung auf sechs Meter

Ab Ortsende von Säulnhof bis zur Einmündung in die Staatsstraße 2040 (Tevo) wird der Oberbauverstärkung verstärkt. Im Zuge dieser Maßnahme wird die bestehende Fahrbahn auf sechs Meter verbreitert. Die notwendigen Grundstücksverhandlungen sind abgeschlossen. Bild: ohr
Vermischtes
Stulln
20.03.2017
64
0

An der Kreisstraße SAD 23 im Abschnitt zwischen Säulnhof und der Staatsstraße 2040 (Ortsende Säulnhof bis Tevo), ist eine Oberbauverstärkung vorgesehen. Im Zuge dieser Maßnahme wird die bestehende Fahrbahn auf sechs Meter verbreitert. Die notwendigen Grundstücksverhandlungen sind abgeschlossen, teilte Bürgermeister Hans Prechtl in der Gemeinderatssitzung mit.

Die Firma Strabag aus Wackersdorf hat den Auftrag für die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße Säulnhof-Grafenricht im Ortsbereich Grafenricht erhalten. Baubeginn ist Dienstag, 18. April.

Der Kindergarten ist ab sofort mit einer eigenen Homepage im Internet (kindergarten-stulln.jimdo.com) vertreten. Wie die Telekom mitteilt, ist der Auftragnehmer für den Breitbandausbau im VG -Bereich die Firma Netzel-Bau aus Weiden. Die zeitliche Abfolge (Stulln, Schwarzenfeld, Schmidgaden und Schwarzach) ergibt sich aus den Vertragsterminen und der geografischen Lage. Überlappungen sind aber möglich. Voraussichtlich beginnt die Maßnahme im März/April. Bis zum Herbst soll der Tiefbau abgeschlossen sein.

Der CSU-Ortsverband feiert im Mai 2017 sein 70-jähriges Bestehen. Beim Festakt am Freitag, 26. Mai, im Bodensteinersaal hält der Bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Joachim Herrmann, die Festansprache. Der Bürgermeister wird den Innenminister um einen Eintrag ins Goldene Buch bitten. Es gab noch einige Baugesuche zu behandeln: Simon Bayer beabsichtigt den Neubau eines frei stehenden Unterstandes als Witterungsschutz für Rinderzucht. Mit einer Mutterkuh und zwei Jungtieren kann von einer Hobbyzucht gesprochen werden. Johann Winter, Grafenricht 3, plant die teilweise Überdachung des bestehenden Fahrsilos zur Lagerung von Hackschnitzeln. Herbert Obermeier errichtet eine Halle zur Lagerung und Unterbringung landwirtschaftlicher Güter und Geräte. Markus Schmid baut ein nicht unterkellertes Einfamilienwohnhaus mit Praxisraum für Naturheilkunde, einer Garage und zwei Stellplätzen. Das Gremium erteilte für alle vier Bauanträge das gemeindliche Einvernehmen.

Es beschloss zudem die achte Änderung des Bebauungsplanes "Herzendamm" bezüglich der Dachneigung bei Nebengebäuden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.