TSV-Fußballer auf einem guten Weg - Ehrungen in der Abteilung
Jugendarbeit zahlt sich aus

In der Jahreshauptversammlung zeichneten Spartenleiter Jürgen Vetter (rechts) und Stellvertreter Stefan Flierl (Dritter von rechts) Wilhelm Frank (links) sowie Matthias Störzer und Dennis Humbs (Zweiter und Vierter von rechts) für jeweils 200 Spiele im TSV-Dress aus. Klaus Tietz und Wolfgang Friedl (Zweiter und Vierter von links) wurden in den "sportlichen Ruhestand" verabschiedet. Tobias Obermeier (Dritter von links) beendete seine Funktion als Juniorentrainer. Bild: ohr
Vermischtes
Stulln
06.08.2016
80
0

Die TSV-Abteilung Fußball ist gut aufgestellt. Der Aufstieg in die Kreisliga krönt den Erfolg. Alle sieben Junioren-Teams - auch als Spielgemeinschaften (SG) - sind abgedeckt. Aktive erhielten Auszeichnungen für eine hohe Spieleanzahl, Verdiente wurden in den "sportlichen Ruhestand" verabschiedet. "Insgesamt 57 Jugendspieler sind für den TSV im Einsatz", informierte Stellvertreter Klaus Tietz für Jugendleiter Rudi Fröhlich bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim. Der demografische Wandel mache sich immer stärker bemerkbar. Aus diesem Grunde werden jeweils eine SG bei der B- und C- Jugend mit dem 1. FC Schwarzenfeld gestartet. Die A-und B-Junioren beteiligen sich im Ligabetrieb mit Diendorf/Pfreimd Nabburg. Die Zusammenarbeit mit diesen Vereinen klappe ausgezeichnet.

Die A-Jugend (Trainer Reinhard Dausch) spielte in einem neuen schwierigen Modus, konnte aber dank der Aushilfsspieler von B die Kreisliga halten. Die B- Jugend qualifizierte sich für die neu geschaffene Kreisklasse. Nach der Winterpause wechselten die C-Junioren mit ihren Betreuern Florian und Tobias Obermeier in die "Gruppe West/CHA -SAD". Die D-Junioren (Wolfgang Friedl und Werner Seuß) beteiligten sich an drei Hallenturnieren mit der Belegung mittlerer Plätze.

Die Betreuung der E-Jugend lag in Händen von Thomas Engelhardt und Stefan Flierl. Die F-Junioren (Joachim Fulek und Stefan Trost) standen in der Vorrunde an der Spitze und sicherten sich in der Rückrunde den zweiten Platz. Laut Betreuer Armin Aumeier und Martin Stuiber war die Trainingsbeteiligung der G-Junioren (Jahrgang 2009 - 2011) beständig gut.

Fußballabteilungsleiter Jürgen Vetter nahm Ehrungen vor. Wolfgang Friedl übernahm 2010 mit Armin Aumeier die F- Jugend, um den Kleinen den Spaß am Fußballspielen näherzubringen. Anschließend wechselte der Jugendtrainer mit Werner Seuß zur D- Jugend. Klaus Tietz stieg 2004 als zweiter Jugendleiter in Zusammenarbeit mit Johann Scheck in seine neue Aufgabe ein. Drei Jahre später stand er an der Spitze und brachte in Kooperation mit Karin Körtl das "Projekt Jugendarbeit" wieder auf Kurs. Als Dank und Anerkennung überreichte Vetter an beide Verabschiedete jeweils ein Präsent.

Der Abteilungsleiter zeichnete Wilhelm Frank, Dominik Linsmeier, Daniel Götz, Dennis Humbs und Matthias Störzer für jeweils 200 Spiele im TSV-Dress mit Urkunden aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Stulln (47)Juniorenfußball (38)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.