36-jähriger Arbeiter stürzt von fahrbarem Gerüst
Betriebsunfall endet tödlich

Symbolbild: dpa
Archiv
Sulzbach-Rosenberg
14.10.2015
55
0
Tödliche Verletzungen hat sich ein 36-jähriger Arbeiter am Dienstagnachmittag bei einem Arbeitsunfall zugezogen. Der Mann war bei Trockenbauarbeiten von einem Gerüst auf einem in der Ludwig-Erhard-Straße gelegenen Firmengelände gestürzt.

Der tschechische Arbeiter wollte von einem fahrbaren Gerüst herabsteigen, stürzte jedoch aus einer Höhe von drei Metern ab. Laut Polizeibericht prallte er dabei so unglücklich auf dem Boden auf, dass er noch am Unglücksort verstarb.
Bei dem Sturz hatte der Mann noch seinen am Boden befindlichen Arbeitskollegen gestreift. Dieser wurde dadurch verletzt.

Die Unglücksursache ist derzeit noch ungeklärt. Die Ermittlungen hierzu werden von der Kriminalpolizei Amberg geführt. Auch die zuständige Berufsgenossenschaft ist eingeschaltet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2693)Betriebsunfall (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.