Bienenzuchtverein Sulbach-Rosenberg setzt auf professionelle Ausldung der Imker
Kooperation in Bayern einzigartig

Der Vorstand des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg mit (von links) Fachwart Alexander Titz, Stefan Hubmann, Vorsitzender Helmut Heuberger, Petra Klughardt, Bürgermeister Michael Göth, Kreisvorsitzender Andreas Royer, Frank Pamler, Kassier Matthias Hüttner, Fritz Böhme, Klemens Bauer, Wina Pamler und Werner Heyer. Bild: hfz
Freizeit
Sulzbach-Rosenberg
25.02.2016
64
0

Landrat Richard Reisinger sprach aus, was den Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg derzeit auszeichnet: einzigartiges Engagement in der Nachwuchsarbeit, hervorragende und vorbildliche Arbeit an den Schulen und einen harmonisch funktionierenden Vorstand.

Mit diesen Worten war es nicht schwer, zur Jahreshauptversammlung des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg neu zu wählen. So wurde Helmut Heuberger wieder für vier weitere Jahre als Vorsitzender des Vereins gewählt. Auch seine Stammmannschaft mit Andreas Royer als 2. Vorsitzender, Alexander Titz als Schriftführer und Matthias Hüttner als Kassier, wurde in ihren Ämtern wieder bestätigt.

Viel Engagement


Beim Jahresrückblick Heubergers wurde die erfolgreiche Vereinsarbeit mit steigenden Mitglieder- und Bienenvölkerzahlen hervorgehoben. So kann der Verein derzeit 130 Mitglieder mit 808 Bienenvölkern vorweisen. Doch dahinter stecke enorm viel ehrenamtliches Engagement der Verantwortlichen im Verein.

2015 wurden 42 Probe-Imker beim Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg betreut, 29 davon haben im September ihre Entlassungsurkunde in die Imkerei erhalten und zwölf Probe-Imker gingen in ihr zweites Ausbildungsjahr.

Die Betreuer des Vereins trafen sich mit dem Imkernachwuchs an 16 Schulungswochenenden am Lehrbienenstand. Für dieses Jahr haben sich bereits 17 neue Probe-Imker für ein weiteres Abenteuer mit den Bienen gemeldet. Für den Zuchtverein ist das stets eine große Herausforderung, die aber mit einem gut funktionierenden und organisierten Betreuerstab hervorragend gemeistert werden könne.

Professionelle Ausbildung


"Vorbildlich und bayernweit einzigartig ist die Ausbildungskooperation des Vereins mit dem Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg mit seinen Ortsvereinen, sowie die Kooperation mit dem Bienenzuchtverein Amberg", so Bienenfachwart Alexander Titz in seinem Bericht. "Wir haben die Möglichkeiten für eine professionelle Ausbildung der Imker und nach den zwei Ausbildungsjahren kehren diese Imker wieder in ihre Ortsvereine zurück."

Ein weiterer wichtiger Baustein in der Ausbildung sind die Projekte "Bienen an der Schule". Derzeit betreut der Verein in Sulzbach-Rosenberg die Jahn- und die Pestalozzischule, das Erasmus-Gymnasium in Amberg und ab heuer die Krötensee- Mittelschule in Sulzbach-Rosenberg, dazu kommt noch die Willmannschule in Amberg, die der Verein dem Bienenzuchtverein Amberg zur Betreuung übergeben hat. Hier werden die Imker der Herzogstadt aber als Kooperationspartner zur Verfügung stehen. Wie erfolgreich diese Schulprojekte sind zeigt auch, so heißt es in einer Pressemitteilung, dass die Pestalozzischule mit ihrem Bienenprojekt im Vorjahr wieder die Auszeichnung "Umweltschule in Europa - internationale Agenda21" aus den Händen von Umweltministerin Ulrike Scharf erhalten hat.

Ebenfalls in Kooperation mit dem Imker-Kreisverband werden weitere Schulen in Illschwang und Königstein betreut. Dem Zuchtverein Sulzbach-Rosenberg stehen derzeit für die Schulen und die Ausbildung zahlreiche Betreuer zur Verfügung: Imker und Biologe Roland Heurig, Vorsitzender Helmut Heuberger, Bienenfachwart Alexander Titz, Wina und Frank Pamler, Stefan Hubmann, Angelika Roderer-Bauer, Vorsitzender Peter Zagel (Imkerverein Neukirchen-Holnstein) und Rolf Brödner (Imkerverein Königstein).

Moderne Ausbildung


Die monatlichen Schulungen des Vereins im Vereinsheim Vogelheim seien der dritte Baustein für die erfolgreiche Imker-Ausbildung. Hier bietet der Verein eine moderne und aktuelle Ausbildung seiner Imker. Dazu gibt es theoretische Schulungen mit Power-Point-Präsentationen, ständig wechselnde Vorträge, sowie Praxiskurse und Seminare.

Auch gab es Ehrungen. Vorsitzender Helmut Heuberger, Kreisvorsitzender Andreas Royer, Bürgermeister Michael Göth und Landrat Richard Reisinger gratulierten folgenden Mitgliedern: Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit für Martin Deisel und Juliane Deisel-Hudey; Ehrennadel in Bronze für 15 Jahre Zugehörigkeit für den OGV Angfeld; für 15 Jahre Zweitmitgliedschaft und jahrelange Verdienste ging eine Urkunde und ein Blumenstrauß an Gertrud Hüttner.

Führung der ImkerBei den Neuwahlen gab es beim Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg folgende Ergebnisse:

Vorsitzender Helmut Heuberger 2. Vorsitzender Andreas Royer Schriftführer Alexander Titz 2. Schriftführerin Petra Klughardt Kassier Matthias Hüttner 2. Kassier Werner Heyer Revisor Klemens Bauer und Fritz Böhme Beisitzer Frank und Wina Pamler, Fritz Böhme, Stefan Hubmann, Klemens Bauer. (hfz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.