Superhelden: „Das Motto gibt einfach viel her"
Auf den Spuren von Hulk & Co.

Die Bewohner des Superhelden-Zeltlagers gingen keinem Schlammloch und keiner Kraftprobe aus dem Weg. Bilder: hfz (2)
Freizeit
Sulzbach-Rosenberg
29.08.2016
24
0

Klassiker im Programm der evangelischen Jugend im Dekanatsbezirk Sulzbach-Rosenberg sind die beiden Kinderzeltlager in der zweiten August-Hälfte. Insgesamt etwa 160 Kinder und Jugendleiter kamen in der Freizeitstätte Weißenberg bei Edelsfeld zusammen.

Diakon Jürgen Weich, Steffi Franz, Mona Böhm und Ronja Söllner hatten jeweils sechs abwechslungsreiche Tage mit Musik, kreativen Workshops, Spiel und Spaß vorbereitet. Anregungen dazu lieferten alle möglichen und unmöglichen Superhelden. "Das Motto gibt einfach viel her. Wir wollten die Kinder herausfordern und überraschen und dabei zeigen, wie bunt, vielfältig und spannend unsere evangelische Kinder- und Jugendarbeit ist", meinten die Mitglieder des Jugendleiter-Teams.

Besonders gut kamen nach ihrer Schilderung Wasser- und Geländespiele, die Nachrichten-Show "Weißenberg News" und die Musik an. Gute Noten verdienten sich auch die Spiel-Shows. Dabei schlüpften die Kinder in die Rollen von Hulk, Spiderman oder Thor und trainierten bei der Superhelden-Ausbildung ihre Fähigkeiten. Bei Kräften blieben sie dank des Einsatzes von insgesamt sechs ehrenamtlichen "Küchenfeen".

An den Vormittagen begleiteten die Kinder und die Mitarbeiter fünf Helden aus der Bibel durch spannende Geschichten. Sie zogen mit Mose durch das Schilfmeer, schlugen mit David den Riesen Goliath, begegneten Jona und seinem großen Fisch, sahen Saulus zu Paulus werden und ließen sich mit 5000 anderen von Jesus stärken. Selbst produzierte Videoclips, eigene Lieder und Spiele sollten vermitteln, wie überraschend und erfüllend christlicher Glaube auch heute sein kann.

Diesen Glauben in kindgerechter Form als gewinnbringende Lebensgrundlage erlebbar zu machen, war dem Jugendleiter-Team besonders wichtig: "Das ist für uns die Mitte der ganzen Freizeit. Wir wollen christlichen Glauben nicht nur predigen, sondern im ganzen Zeltlager und darüber hinaus gemeinsam leben!"

Beim abschließenden Familiengottesdienst gewannen dann auch Eltern und Geschwister einen Eindruck von der Stimmung des Weißenberger Lager-Lebens. Der Dank galt dabei den jungen Ehrenamtlichen, die einen Teil ihrer Ferien oder ihres Urlaubs opferten, um den Kindern eine schöne Zeit zu ermöglichen.

In der ersten Hälfte der Herbstferien von Freitag, 28. Oktober, bis Dienstag, 1. November, bietet die Evangelische Jugend in Kaltenbrunn wieder eine Kindermusikfreizeit an. Infos und Anmeldungen im Internet unter www.ej-suro.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.