Ziele der Rosenberger Schützen beim Osterschießen
Nest und Schinken

Freizeit
Sulzbach-Rosenberg
31.03.2016
2
0

(kzl) Um für das Ostern ein Geschenk zu haben, hielten die Rosenberger Schützen von 1893 ein Osterschießen ab, zu dem auch Freunde und Gönner eingeladen waren. 38 Teilnehmer zielten auf Nest- und Schinkenscheiben. Da bei jedem nur das beste Blattl gewertet wurde, waren Schützen mit ihren Angehörigen zur Siegerehrung ins Schützenheim gekommen, um zu erfahren, welchen Platz sie erreicht hatten.

Nach einem Grußwort von Schützenmeister Reinhold Brandl im vollbesetzten Vereinsheim rief Schießleiter Leonhard Kurz die Sieger auf. Den ersten Platz auf der Schinkenscheibe erreichte mit einem 17,9-Teiler Richard Bachmeier vor Christian Wiesend (23,9-T.) und Jens Maderer (35,2-T.). Daneben konnten noch weitere neun Schützen einen Schinken mitnehmen.

Auf die Nestscheibe siegte Kurt Falk mit einem 27,8-Teiler, gefolgt von Sonja Tischlak (29,6-T.) und Christian Wiesend (34,7-T.) Für weitere zwölf Schützen gab es Überraschungsnester.

Einige Teilnehmer wurden für ihre Treue zum Schießsport belohnt. Anni Kurz war mit 81 Jahren die Älteste, sie wurde mit einer Flasche Wein bedacht. Nach der Siegerehrung gab Schützenmeister Brandl bekannt, dass am Samstag, 2. April, um 14 Uhr im Schützenheim die Generalversammlung mit Neuwahl beginnt. Die Mitglieder sind eingeladen, um die Berichte des Vorstands, der Schießleitung und des Kassiers zu hören.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.