Zweites Repair-Café öffnet Samstagnachmittag in der Hängematte seine Pforten
Fachleute stehen dem Laien bei

Guten Anklang fand das erste Repair-Café Ende Juni im Jugendzentrum Hängematte. Bild: hfz
Freizeit
Sulzbach-Rosenberg
22.09.2016
123
0

Nachdem der Auftakt zum Repair-Café in Sulzbach-Rosenberg Ende Juni viele zufriedene Besucher hatte, startet das Jugendzentrum Hängematte am Samstag, 24. September, in die zweite Runde. Geöffnet hat es von 13 bis 15.30 Uhr.

Das Repair-Café hat mehrere nützliche Effekte. Die Nutzungsdauer von Gegenständen wird verlängert; man verabschiedet sich von der Wegwerfgesellschaft. Das vermeidet Müll und schont Ressourcen. Die Teilnehmer lernen, sich in Zukunft selbst zu helfen. Und schließlich lädt das Team der Hängematte um die Leiterin Cornelia Aschenbach bei Kaffee und Kuchen zum Plausch.

Fachmann gibt Tipps


Mitgebracht werden können Kleidungsstücke, Werkzeuge, Fahrräder, Möbelstücke, Spielzeuge, Elektroartikel und anderes mehr. Nach einem kurzen Check am Empfang geht es weiter zum Fachmann. Er gibt Tipps; leistet Hilfe zur Selbsthilfe. Wird es kniffelig, legt er selbst mit Hand an.

Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Somit versteht sich das Repair-Café, das vom Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit aus Ensdorf initiiert wurde, als nachbarschaftliche Hilfestellung und nicht als Dienstleistungstermin.

Neue Möbel für das Jugendzentrum


Das Café des Jugendzentrums soll mit neuen Möbeln ausgestattet werden, weshalb sich ein "Do-it-yourself"-Projekt im Zuge des Repair-Cafés sehr gut kombinieren lässt. Aus Europaletten werden Sitzloungen mit passenden Tischen; ausrangierte Stühle bekommen mit Stoffresten einen farbigen Look. Organisationsbretter und Schlüsselanhänger aus der zerrissenen Jeans sind auch kein Ding der Unmöglichkeit.

Fachleute jeder Art, die sich mit ihrem Talent und Wissen einbringen wollen, können sich unter 09661/51 01 92 oder Juz.Haengematte@sulzlbach-rosenberg.de bei Cornelia Aschenbach melden. Ebenso werden für die Handwerksarbeiten gebrauchsfähiges Werkzeug und für die Näharbeiten Knöpfe, Gummis, Scheren, Borten, sowie Jeans- und Stoffreste entgegen genommen. Sämtliche Infos auf einen Blick auf www.zen-ensdorf.de/rc.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.