Am Donnerstag, 7. April, in der Berufsfachschule für Musik
Quintoli Anchi live

Oboen, Englischhörner und Fagotte werden am Donnerstag, 7. April, Quintoli Anchi im Konzertsaal der Berufsfachschule für Musik auspacken, um ihr Publikum mit außergewöhnlichen Klängen zu erfreuen. Bild: hfz
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
01.04.2016
25
0

Einen bunten Bogen schlägt das Wiesbadener Oboen-Ensemble Quintoli Anchi, wenn es sich am Donnerstag, 7. April, ab 19 Uhr zum musikalischen Austausch im Konzertsaal der Berufsfachschule für Musik, Konrad-Mayer-Straße 2, in Sulzbach-Rosenberg trifft.

Dessen Name birgt die italienische Zahl "fünf" ebenso in sich wie den italienischen Begriff für "Doppelrohrblätter". Seit Ende der 90er-Jahre tritt das Ensemble in der ungewöhnlichen Besetzung aus Oboen, Englischhörnern und Fagotten auf - jene Instrumente, die mit einem Doppelrohrblatt-Mundstück gespielt werden. Aus anfänglich fünf sind inzwischen neun Mitglieder geworden, die sich, je nach Besetzungs-Anforderungen, abwechseln.

Darunter befindet sich auch ein ehemaliger Absolvent der Berufsfachschule für Musik. Unter der Leitung von Franz-Josef Wahle, Oboist im Hessischen Staatsorchester Wiesbaden, gehen Quintoli Anchi in Sulzbach nun auf eine musikalische Zeitreise von der Renaissance Spaniens über die böhmische Klassik bis hin zum argentinischen Tango und deutschen Schlager der 30er-Jahre. Der Eintritt ist frei, Platzreservierung unter 09661/30 88 möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.