AZ ehrt Zeitungsausträger: Seit 20 Jahren jeden Morgen unterwegs - Respekt vor Schnee und Kälte
"Vergelt's Gott für Ihren Dienst!"

Die geehrten Austräger Maria Hassler, Renate Winter-Fohringer, Annemarie Hell, Hannelore Mayer (vorne von links) sowie Josef Schuller, Josef Rubenbauer und Christian Pöhler (Zweite Reihe von links). Es gratulierten Alexandra Meyer (Zweite Reihe rechts) sowie Stephan Hagn, Vertriebsleiter Tobias Hagmann und Bürgermeister Franz Birkl (hinten von links). Bild: Hartl
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
29.10.2014
37
0
Sie sind die guten Geister, die dafür sorgen, dass jeden Morgen die Zeitung im Briefkasten steckt: Die rund 150 Austräger im Verbreitungsgebiet der AZ. Am Dienstagnachmittag bedankte sich der Verlag bei ihnen und zeichnete 13 Mitarbeiter besonders aus. Sie gehen seit 10, 15 und 20 Jahren jeden Morgen mit der Zeitung unter dem Arm von Haus zu Haus - egal, ob es regnet oder schneit. Eine von ihnen ist Hannelore Mayer aus Großschönbrunn. 57 AZ-Exemplare stellt sie Tag für Tag zu, am Samstag sogar 60. Und das nunmehr seit 15 Jahren. "Im Sommer ist es echt schön, bei Tagesanbruch durch das Dorf zu gehen", erzählt sie. Respekt hat die Austrägerin vor dem Winter. Da sei Vorsicht geboten, wenn es geschneit hat oder wenn Regen auf den gefrorenen Boden fällt. "Aber krank wird man nicht", sagt sie. Das Zeitungsaustragen in der Früh' sei die beste Medizin gegen Grippe. "Das härtet ab." In Lintach ist seit mehr als 15 Jahren Maria Hassler dafür zuständig, dass 38 Haushalte jeden Morgen pünktlich ihre Zeitung erhalten. Auch sie schätzt es draußen zu sein, "wenn weit und breit niemand unterwegs ist". Im Sommer genießt sie Naturerlebnisse, die eben nur Frühaufstehern vorbehalten sind: Malerische Sonnenaufgänge oder das Zwitschern der Vögel.

Muster für Zuverlässigkeit

Bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus Kopf in Altmannshof bedankte sich der Vertriebsleiter des Medienhauses Der neue Tag, Tobias Hagmann, bei den Austrägern für ihren gewissenhaften Dienst. "Kommen Sie gut durch den Winter!", wünschte er ihnen. Hagmann stellte auch gleich die neue Vertriebsberaterin vor: Alexandra Meyer ist künftig die Ansprechpartnerin für die Austräger, wenn Renate Gaffke Mitte nächsten Jahres in den Ruhestand geht.

Um seine Wertschätzung zu zeigen, war auch der Bürgermeister der Gemeinde Poppenricht, Franz Birkl, gekommen. "Jeden Morgen um 4.30 Uhr fährt der Zeitungszusteller an meinem Haus vorbei", sagte er. "Danach kann ich meine Uhr stellen." Die Arbeit der Austräger sei ein Musterbeispiel für Zuverlässigkeit. Birkl: "Vergelt's Gott für Ihren Dienst!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.