Empfang für Mitarbeiter der Christuskirche
Vielfalt und Reichtum erlebt

Stadtpfarrer Dr. Roland Kurz und Diakonin Irene Elsner (von links) luden zur Lutherstättenfahrt 2017 ein.
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
14.06.2016
24
0

Die Kirchenvorsteher, die Mitarbeiter bei der Evangelischen Jugend, die Aktiven der Kirchenmusik, die Beauftragten der Gemeinde, wie der Wald-Beauftragte, die Alumnen, die Leiter der zahlreichen Gruppen und Kreise, also des Seniorenkreises, des Männerbunds, der ökumenischen Glaubensgespräche, des Tanzkreises und des Sitztanzkreises, des Frauentreffs "Die Brücke", des Treffpunkts Pfarrgasse und des Besuchskreises waren zum Mitarbeiterempfang der Christuskirche eingeladen.

Dazu kamen noch die Lektoren und Prädikanten, die Hilfsmesner, das Gemeindebrief-Team und natürlich auch die hauptamtlichen Mitarbeiter im Pfarramt und in den beiden Kindertagesstätten Loderhof und An der Allee. Hans-Peter Pickel, der stellvertretende Vertrauensmann des Kirchenvorstands, hieß sie willkommen: "So wird uns allen wieder einmal die Vielfalt und der Reichtum unseres Gemeindelebens deutlich vor Augen geführt." Schon Paulus habe im Brief an die Korinther geschrieben, dass es viele verschiedene Dienste gibt, es aber immer um den Nutzen der ganzen Gemeinde gehe.

Konfirmanden vorgestellt


Während der Ansprache bereiteten die Pfarrer, Diakoninnen und Sekretärinnen das Büfett vor. Bei einer kräftigen Brotzeit konnten die vielen Mitarbeiter aus allen Bereichen des Gemeindelebens mit einer Fotoschau auf das vergangene Jahr zurückblicken. Auf den Bildern erkannten sich viele wieder, und viele Erinnerungen an gelungene Aktionen wurden wach. Der Kasualchor erfreute die Mitarbeiter mit dem Lied "Danket dem Herrn". Stadtpfarrer Dr. Roland Kurz und Diakonin Irene Elsner luden dann zur Lutherstätten-Fahrt im Juni 2017 ein.

Im Gottesdienst vor dem Empfang wurden die Konfirmanden vorgestellt, die im April 2017 eingesegnet werden. Sie kamen zum Altar, wurden namentlich aufgerufen. Pfarrer Dr. Kurz, die Diakoninnen Irene Elsner und Sabrina Schmid sowie Vikar Stefan Fischer überreichten Bibeln, die den Jugendlichen durch die Konfirmandenzeit und auch später durch das weitere Leben begleiten soll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.