Festabend zum 70-jährigen Bestehen des Heimatvereins Birgland
Internationale Botschafter

Mit ihren geflochtenen Hauben und ihrer malerischen Tracht gratulierten die Unterillertaler aus Kempten dem Patenverein im Wagner-Saal. Bilder: mag (4)
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
25.10.2016
68
0
 
Ein wesentlicher Bestandteil des Abends: Tänze aus allen möglichen Regionen und natürlich mit allen Gästen.
 
Die Vorsitzender von "La ronde des Chartres" überreichte ein Geschenk an Birgländer-Chef Franz Niebler.

Wenn der Heimatverein Birgland seinen 70. Geburtstag feiert, ist was geboten in der Herzogstadt. Viele Gäste aus Kultur und Politik sowie Volkstumsvereine gratulierten. Gruppen aus Kempten im Allgäu, Chartres in Frankreich, Laukkoski in Finnland und Dessau in Sachsen umrahmten den Festabend.

Nach dem Auftaktstück der Birgländer Musikanten brachte es der Vereinsvorsitzende Franz Niebler im vollen Wagner-Saal in Großenfalz auf den Punkt: "Wir haben heute 70. Geburtstag und wollen dies ausgiebig mit Musik-, Volkstanz-, Gesang- und Mundartbeiträgen feiern." In ihren Grußworten stellten die Ehrengäste Bürgermeister Michael Göth, stellvertretender Landrat Franz Birkl, Landtagsabgeordneter Dr. Harald Schwartz sowie Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl aus Regensburg dem Heimatverein Birgland ein sehr gutes Wirken in allen Bereichen der Oberpfälzer Volkstumspflege aus; "Ihr seid hervorragende Repräsentanten der überlieferten Brauchtumspflege und versteht es, Menschen nicht nur in der Heimat, sondern auch in fernen Länder zu begeistern!"

Dank für Herberge


Damit so ein Fest gut gelingen kann, braucht man fleißige Hände. Franz Niebler bedankte sich bei Irene Kraus und Hildegard Luber für den Bühnen- und Tischschmuck sowie Werner Aures und Manfred Grädler mit ihren Helfern für den Ausstellungsaufbau und auch allen Gastfamilien für die Unterbringung der Besucher.

Nach den Liedbeiträgen der Birgländer Sängerinnen, der Stubenmusikgruppe und Mundarttexten von Hans Pirner folgte der Trachtenverein Stamm mit dem Kronentanz. Die Birgländer Volkstanzgruppe gab anschließend zwei Oberpfälzer Volkstänze zum Besten, auch der Trachtenverein Erz- und Eisenwalzerboum und die Mülchbankl-Musik erfreuten die Zuhörer mit Volkstänzen und Musik im Saal.

Umstellung der Tracht


Anschließend beleuchtete Moderator Sepp Lösch die Historie der Entwicklung des Vereins von 1946 bis 2016. Eckpunkte waren hier die Umstellung des Vereins im November 1955 zu der vom unvergessenen Volkstumsforscher Hanns Binder erneuerten Sulzbacher-Birgland-Tracht.

Im Mai 1971 startete der Heimatverein Birgland zusammen mit Bezirksheimatpfleger Dr. Adolf Eichenseer zur ersten Reise in den Kanton Maintenon nach Frankreich. Über 60 Fahrten und Gegenbesuche, von Reiseorganisator Manfred Grädler betreut, fanden in den vergangenen 35 Jahren in nahezu ganz Europa, Amerika und Japan statt.

In der Pause konnte die Gästen die interessante Ausstellung der Vereinsgeschichte in der Kegelbahn besichtigen. Sepp Lösch erzählte im zweiten Programmteil von vielen Leistungen des Vereins nicht nur in der Heimat, sondern auch darüber hinaus.

Schwäbisches Volksgut


Vorsitzender Willi Brack vom Patenverein "Unterillertaler" aus Kempten wünschte dem Birgländer Paten mit einem Geschenk alles Gute, und die Gesangs- und Volkstanzgruppe (in Begleitung der Ginzburger Pfuzger-Blasmusik) bot schwäbisches Volksgut dar.

Nach den Mundartbeiträgen von Siegfried Binder übergaben Axel Köhler und die Milderseer Heimatfreunde aus Dessau ein Geschenk an Birgland-Vorsitzenden Franz Niebler. Mit Tänzen aus der "Provence" unterstrich die "La Ronde de Chartres"-Volkstanzgruppe aus Frankreich die internationalen Verbindungen des Heimatvereins Birgland.

Die Tänze des Trachtenverteins D'Ossinger aus Königstein brachten die gute Zusammenarbeit der Heimatvereine im Landkreis zum Ausdruck. Herzliche Grußworte und beste Wünsche richtete abschließend auch Annica Siivola im Namen der Volkstumsgruppe aus Laukkoski in Finnland an alle Freunde in der Oberpfalz und dankte für die jahrzehntelange gute Freundschaft zu den Birgländern.

Dieter Radl liest bei den Siedlern

Sulzbach-Rosenberg. Zu einem unterhaltsamen Abend bei den Loderhof-Siedlern kommt Dieter Radl am Mittwoch, 26. Oktober, ab 19 Uhr ins Café Schmidt. Er liest Geschichten aus seinen Erinnerungen. Gäste sind willkommen. Um Anmeldung bei Anni Hartmann, 09661/5 15 16, wird gebeten. Eintritt drei Euro.

Jahresversammlung beim Hüttenverein

Sulzbach-Rosenberg. (ge) Der Hüttenverein Glückauf hält am Samstag, 29. Oktober, um 15 Uhr im Capitol in Sulzbach-Rosenberg seine Jahreshauptversammlung. Erscheinen in Tracht ist erwünscht. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorsitzenden, des Kassiers, der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstands, Jubilarehrung und Verschiedenes.

Ensemble Isara beim Kammermusikkreis

Sulzbach-Rosenberg. (cog) "Ein romantischer Waldspaziergang" steht beim ersten Konzert des VHS-Kammermusikkreises Amberg-Sulzbach auf dem Programm. Das Ensemble Isara mit Flöte, Horn und Klavier spielt am Mittwoch, 26. Oktober, um 20 Uhr in der Berufsschule, Neumarkter Straße. Einlass und Abendkasse ab 19.15 Uhr.

Mit Waldfreunden nach Waldsassen

Sulzbach-Rosenberg. Für die Fahrt der Waldfreunde Rosenberg am Freitag, 28. Oktober, nach Waldsassen gelten folgende Haltestellen: 11 Uhr Betriebshof Bruckner, 11.03 Uhr Arbeitsamt, 11.06 Uhr St. Barbara, 11.07 Uhr Südstraße, 11.10 Uhr Frommstraße, 11.15 Uhr Lohe, 11.18 Uhr Henneberg, 11.20 Uhr Dultplatz. Es sind noch Plätze frei. Rückfragen bei Eberhard Glöggler, 13 90.

Förderkreis wählt

Sulzbach-Rosenberg. Der Förderverein der Städtischen Sing- und Musikschule lädt am Mittwoch, 2. November, zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ein. Beginn 19 Uhr im Gasthof Sperber, Nebenzimmer.

Sport am Ort

JFG-Jugend tritt mehrmals an

Sulzbach-Rosenberg. (wtz) Am Mittwoch empfängt die B-Jugend in Kauerhof um 18.30 Uhr die JFG Oberpfälzer Wald, die D 1 spielt am Donnerstag um 18 Uhr, ebenfalls in Kauerhof, gegen die SG Tremmersdorf. Am Samstag hat die D 2 Heimrecht gegen die JFG Obere Vils, Anstoß ist um 11.30 Uhr in Kauerhof. Die C-Jugend erwartet am Samstag um 15 Uhr die SG Rosenberg/Traßlberg, Spielort ist Loderhof.

Kirchen

Erlebnis-Führung beim Frauenbund

Sulzbach-Rosenberg. Der Katholische Frauenbund Rosenberg bietet am Mittwoch, 26. Oktober, eine Erlebnisstadtführung "Mit dem Henker durch Amberg" an. Abfahrt ist für angemeldete Teilnehmer um 17.15 Uhr am Kettelerhaus in Fahrgemeinschaften, Treffpunkt um 18 Uhr am Luftmuseum in Amberg (Mitglieder zehn Euro, andere zwölf).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.