Fördervererin der Musikschule ehrt die Besten
Beeindruckende Leistungen

Die besten Teilnehmer erfuhren eine besondere Ehrung vom Förderverein der Schule. Bild: elg
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
02.05.2016
41
0

Auch die Eltern und nicht zuletzt die Lehrkräfte haben an dem Erfolg der Schüler teil. Das unterstrich die Vorsitzende der Freunde und Förderer der Städtischen Sing- und Musikschule, Elke Geck-Neidl, und gratulierte den Jugendlichen zu ihrer hervorragenden Leistung.

Der Förderverein der Städischen Sing- und Musikschule hatte zur Feierstunde anlässlich des Wettbewerbes "Jugend musiziert" geladen. Neben den Wettbewerbsteilnehmern und deren Eltern kamen Bürgermeister Michael Göth, Hans-Jürgen Reitzenstein als Regionalausschussmitglied, Gudrun Faderl vom Wettbewerbsbüro und Dr. Barbara Wagner von der Elternvertretung.

Eltern ermöglichen den Besuch der Musikschule. Dies bedeutet einen zeitlichen und finanziellen Aufwand. Die Lehrkräfte Ines Lunkenheimer-Guiliani, Lisa Milykova, Silvia Schulz, Michael Kämmle, Richard Hubert, Johannes Mühldorfer und Steffen Weber sind bereit, auch an Wochenenden die Schüler mit Vorspielen, zusätzlichen Proben und Probenwochenenden auf den Wettbewerb vorzubereiten.

Steffen Weber, der Leiter der Städtischen Sing- und Musikschule, eröffnete seine Begrüßung mit dem Satz: Der Weg ist das Ziel. Unter diesem Motto hat er den Wettbewerb "Jugend musiziert" gestellt, er beglückwünschte die Teilnehmer zu außerordentlichen, beeindruckenden Leistungen und äußerst positiven Ergebnissen. In 53 Jahren hat "Jugend musiziert" wesentliche Impulse für das Musikleben in Deutschland gegeben.

Maßstäbe gesetzt


Der Wettbewerb hat künstlerische Maßstäbe gesetzt und auch für weniger gebräuchliche Instrumente, für wenig bekannte Werke und neue Stilrichtungen eine Plattform geschaffen. Die jährlich wechselnden Instrumental- und Vokal-Kategorien liefern wichtige Literaturtipps und geben Anregungen und Ziele für den Unterricht. Geehrt wurden 22 Teilnehmer, davon konnten elf mit einer Weiterleitung zum Landeswettbewerb abschließen. Hervorzuheben ist der 1. Platz in der Kategorie Percussion beim Landeswettbewerb mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb von Ben Hartmann. Die Preisverteilung übernahm die Vorsitzende des Fördervereins, Elke Geck-Neidl, zusammen mit Bürgermeister Göth an Sebastian Schürfeld, Jakob Krusche, Annette Knab, Janika Sebald, Felicitas Groth, Emma Löffler, Sebastian Stoiber, Jessica Schmid, Hannes Weigert, Anna-Lena Schmidt, Tanja Gebhardt, Lukas Wagner, Nick Hartmann, Moritz Habermehl, Vincent Paulus, Emma Röhrer, Tim Deichler und Elisa Prösl.

Die Geehrten dankten ihrerseits noch mit der Darbietung ihrer Wettbewerbsstücke.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.