Herausgeber und Verlegerin stellen Bücher und Hörspiele von Ruth Rehmann vor
Drei Gespräche über einen Mann

Ruth Rehmann starb am 29. Januar in Trostberg im Alter von 93 Jahren. Bild: Peter-Andreas Hassiepen
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
23.03.2016
27
0

Ende Januar ist die Schriftstellerin Ruth Rehmann verstorben. Rund zwei Monate nach ihrem Tod präsentiert das Literaturhaus Oberpfalz am Donnerstag, 31. März, um 19.30 Uhr zur Vorstellung ihrer Bücher einige Hörspiele.

Herausgeber Prof. Werner Jung und Verlegerin Britta Jürgs rücken den Band "Drei Gespräche über einen Mann" in den Mittelpunkt, geben aber auch in andere Hörspiele von Ruth Rehmann Einblick. Die Autorin, 1922 in Siegburg geboren, wurde vor allem durch ihre Romane bekannt. 1958 las sie auf einer Tagung der Gruppe 47 aus ihrem ersten Werk "Illusionen". Viel Beachtung fanden ferner ihre Romane "Der Mann auf der Kanzel" ('79) und "Abschied von der Meisterklasse" (1985).

Ruth Rehmann engagierte sich in der Friedensbewegung, kandidierte im Bundestagswahlkampf 1982 für die Grünen und war Mitglied des deutschen PEN-Zentrums. Seit den 1990er Jahren besitzt das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg den Vorlass von Rehmann. Aus diesem Bestand veröffentlicht der Berliner Aviva-Verlag nun erstmals eine Sammlung von Hörspieltexten. Sie greifen politische und gesellschaftliche Themen auf und zeigen die Bundesrepublik der 1960er bis 1980er Jahre zwischen verkrampftem Spießertum und der Entwicklung neuer Beziehungs- und Lebenskonzepte.

Der Eintritt zur Veranstaltung kostet sieben, ermäßigt fünf Euro. Reservierungen unter 09661/815959-0 oder info@literaturarchiv.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.