Kammermusikreihe der Volkshochschule – Konzert mit „Ensemble Isara“ am Mittwoch
Klangwelten der Romantik

Exquisiten Musikgenuss verspricht das Trio Isara. Bild: hfz
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
22.10.2016
7
0

Ein romantischer Waldspaziergang, dazu lädt das Ensemble Isara mit Flöte, Horn und Klavier alle Freunde anspruchsvoller Kammermusik ein. Mit diesem Konzert am Mittwoch, 26. Oktober, startet die 54. Konzertreihe des Kammermusikkreises der VHS.

Wer in die "Bundesauswahl Konzerte junger Künstler" aufgenommen wird, hat ein strenges Auswahlverfahren hinter sich. Im Wettbewerb des Deutschen Musikrates muss man nicht nur als Instrumentalist überzeugen, sondern auch seine Fähigkeiten zum Ensemblespiel unter Beweis stellen. Mit Maximilian Randlinger (Flöte), Marlene Pschorr (Horn) und Michael Grau (Klavier) haben sich dabei drei Vollblutmusiker gefunden, die als Solisten bereits zahlreiche Preise gewonnen haben und mit ihrem 2014 gegründeten Ensemble Isara sofort brillierten. Obwohl alle drei noch keine 30 Jahre alt sind, haben sie sich in die Spitzenklasse junger Ensembles gespielt und ernten bei ihren Konzerten im Bundesgebiet begeisterte Rezensionen. In ihrem Programm "Ein romantischer Waldspaziergang" geben sie mit Werken von Robert Schumann, Mel Bonis, Frédéric Duvernoy und César Franck einen eindrucksvollen Einblick in die Klangwelten der Epoche der "musikalischen Romantik".

Das Konzert ist am Mittwoch, 26. Oktober in der Aula der Berufsschule, Neumarkter Straße 10. um 20 Uhr, Einlass ab 19.15 Uhr. Karten gibt es in Sulzbach-Rosenberg bei der SRZ, in Amberg bei der Amberger Zeitung (Mühlgasse) und bei allen Geschäftsstellen des Neuen Tags sowie online bei www.nt-ticket.de. Die Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kammermusikreihe (3)Trio Isara (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.