Kathreintanz pflegt volkstümliches Brauchtum
Richtig beschwingt

Zur Brauchtumspflege eines Kathreintanzes gehören nicht nur Paare, sondern auch ein volkstümlich-standesgemäße Gewand - inklusive Hirschfänger. Bild: prm
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
24.11.2014
20
0

Die Oberpfälzer Volksmusikfreunde im Landkreis sowie in der Stadt Amberg haben einen Kathreintanz in der Rödlaser Berghütte angeboten. Das Haus des Oberpfälzer Waldvereins liegt für die Volkstänzer geographisch gerade zu ideal, nicht zuletzt deshalb kamen viele Gäste aus allen Himmelsrichtungen der Oberpfalz.

Die Besucher genossen das Tanzvergnügen offenbar in vollen Zügen. Ohne Pause, so hatten es die Veranstalter versprochen, spielten zwei Kapellen im Wechsel auf. Die Wahl war auf Peter Grund und die Veldensteiner Musikanten und sowie "iBlosn" aus Zeitlarn unter der Leitung von Franz Meyer gefallen. Die Musikanten haben sich überlieferter Tanzbodenmusik mit originellen Liedern und frechem Gesang verschrieben - ohne elektronische Verstärker. An diesem Abend ließen sie keinen Wunsch der Tänzer offen. Nach dem Auftanz lockten die Musikanten mit verzwickten Zwiefachen, Landlerrunden, Schottisch oder Figurentänzen wie der Topporzer Polka ihr Publikum auf die Tanzfläche.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.