Knorr-von-Rosenroth-Festspiele 2015 in Sulzbach-Rosenberg
Exotik, Erotik, Musik und Tanz

Ein "barockes Musical" sollen die Knorr-von-Rosenroth-Festspiele 2015 werden. Über die Vorbereitungen wurde Bürgermeister Michael Göth von Peter Geiger, Fred Tischler und Michael Ritz (von links) unterrichtet. Bild: hka
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
13.10.2014
111
0

Viele Köche verderben den Brei sagt das Sprichwort. Auf die Knorr von Rosenroth-Festspiele im kommenden Jahr trifft das nicht zu. Drei Herren vom Fach sind dabei, dieses Ereignis akribisch vorzubereiten und das Begleitprogramm bereits Ende Oktober anlaufen zu lassen.

"Es soll ein Fest für Sulzbach-Rosenberg, seine Einwohner und seine Gäste werden". Das wünscht sich Michael Ritz für das Barockspiel "Die Vermählung Christi mit der Seele", das bei den Knorr-von-Rosenroth-Festspielen 2015 aufgeführt wird. Ritz, der künstlerische Leiter der Festspiele, stellte mit Fred Tischler, dem Kulturamtsleiter der Stadt, und Peter Geiger, dem Verantwortlichen für das Begleitprogramm, Bürgermeister Michael Göth den Stand der Vorbereitungen vor.

Die Festspiele 2015 sind nach 2007 und 2010 bereits die dritten, die im Innenhof des Sulzbacher Herzogsschlosses laufen. Auch diesmal wird ein Stück aus der Feder Knorr von Rosenroths aufgeführt, das den bereits erwähnten Barock-Titel trägt, zudem aber mit "Glück und Liebe auf Mallorca" eine neuzeitliche Namensgebung haben wird.

Über den aktuellen Stand der Vorbereitungen wurde Bürgermeister Michael Göth von den Verantwortlichen unterrichtet. "Wir versuchen die Festspiele ständig zu verbessern", erklärte Fred Tischler die Einbeziehung zweier neuer Mitarbeiter: Peter Geiger und Thilo Hierstetter werden das Rahmenprogramm mitgestalten. Letzterer wird in seinem Fotoatelier am 6.und 7. Juni 2015 Kinder und auch Erwachsene in Barock-Kostümen fotografieren und in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentieren.

Für Peter Geiger beginnt das Programm bereits am 22. Oktober im alten Gasthaus "Zur Landkutsche". Der Historiker und Pfarrer Dr. Volker Wappmann wird dabei über die Bedeutung Sulzbachs in der Geisteswelt des ausgehenden 17.Jahrhunderts sprechen.

Im Pallas des Sulzbacher Herzogsschlosses folgt am 19. März eine szenische Lesung über das Leben des Herzogs Christian August mit Cembalo-Musik. Im Seidel-Saal geht es am 26. März in einem Vortrag Peter Geigers um die politische Geschichte des Fürstentums Pfalz Sulzbach. Der Kunsthistoriker Dr. Friedrich Fuchs schließlich beendet die Vortragsreihe mit der Vorstellung barocker Kirchenkunst im Sulzbacher Raum.

Fröhliche Tage

Dass wie in der Barockzeit auch die Spiele 2015 fröhliche Tage sein mögen, das wünscht sich Tischler. Ausdrücklich bedankt er sich beim Staatlichen Bauamt, dass dafür das Schlossgelände mit dem Pallas benützt werden kann. Die Tribünen würden erstmals mit Blick auf den Pallas errichtet, teilte er die Einzelheiten der Planung mit, es gebe wieder eine Bierprobe und vor der Vorstellung und in den Pausen Bewirtung im Rosengarten des Schlosses.

"Wir haben in einem Umkreis von 200 Kilometern die einzigen Barockfestspiele" wies Michael Ritz auf die Bedeutung dieser sommerlichen Theateraufführungen in der größten Schlossanlage der Wittelsbacher in Nordbayern hin. Mit Christian Knorr von Rosenroth habe im 17. Jahrhundert ein Universalgelehrter gewirkt, der engen Kontakt zu Geistesgrößen in ganz Europa pflegte. In seinem Stück "Die Vermählung Christi mit der Seele", so Ritz, gehe es aufregend zu wie in einem modernen Krimi. Tatort sei die Insel Mallorca und erzählt werde die abenteuerliche Liebesgeschichte zwischen Fadi und Adibe, Mansuh und Nasima.

Profi-Schauspieler

Musik des 17. Jahrhunderts aus dem Abendland wie auch dem Morgenland, professionelle Schauspieler, Sänger und Musiker, das Ballettensemble "Magic Shoes" mit der Choreographie von Patrizia Ederer und zusätzliche Laiendarsteller werden, so Ritz, ein "barockes Musical" gestalten, "ein farbenprächtiges Spektakel voller Exotik und Erotik, voller Musik und Tanz".

"Wir freuen uns darauf", würdigte Bürgermeister Michael Göth die Vorbereitungen für die Festspiele und dankte bereits jetzt all denen, die auf dieses Ereignis hinarbeiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.