MuK-Nachwuchsmusiker in der Jahnschul-Aula
Auch die Kleinsten füllen Hallen

Die Schulband aus Poppenricht entlockte simplen Baustoffeimern viele rhythmische Klänge. Bilder: ksb (2)
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
13.06.2016
15
0

Die Aula in der Jahnschule schien am Wochenende aus allen Nähten zu platzen: Die Kleinsten des Musik- und Kulturzentrums (MuK) in Rosenberg hatten sich zusammen mit ihren Lehrern seit Wochen in vielen Zusammenkünften auf den großen Auftritt vorbereitet.

Die Nachwuchsmusiker wollten auf die Bühne und ihr Können unter Beweis stellen; von Lampenfieber keine Spur. Es wurde musiziert, gesungen und getanzt. Das Repertoire reichte von Klassikern, wie "Der Kuckuck und der Esel" und der "Vogelhochzeit" bis hin zu rockigen und jazzigen Klängen. Von der Blockflöte, über Klarinette, Akkordeon und Gitarre bis zu Klavier und Schlagzeug war alles dabei.

So mancher Gast im Publikum staunte nicht schlecht, dass man sogar Baustoffeimern rhythmische Klänge entlocken kann, die unmittelbar vom Ohr in die Beine gehen. Dass also auch "kleine Leute" Säle füllen und ihr Publikum mitreißen können, das stellte der MuK-Nachwuchs wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis.
Weitere Beiträge zu den Themen: MuK (6)Jahnschul-Aula (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.