Neue Homepage der städtischen Sing- und Musikschule
Vielgesuchtes Stichwort „SMS“

An der optischen Runderneuerung der SMS mit Homepage und Logo haben nicht nur Kämmerer Andreas Eckl, Evi Steiner-Böhm, Sylvia Schulz, Peter Böhm, Schulleiter Steffen Weber, Bürgermeister Michael Göth und Thilo Hierstetter (von links) ihre Freude. Bild: aks
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
13.11.2016
89
0

Unkompliziert in der Handhabung, befüllt mit allem Wissenswerten und dazu noch kunstvoll bebildert: Auf die neue Homepage der Städtischen Sing- und Musikschule (SMS) unter www.sms-suro.de sind alle Beteiligten stolz. Sie ist Teil einer umfassenden Internet-Erneuerung der Stadt.

Der 60. Geburtstag der Sulzbach-Rosenberger Musikinstitution habe den idealen Anlass geboten, sich selbst mit dem neuen Internetauftritt zu beschenken, resümierte Schulleiter Steffen Weber bei der offiziellen Präsentation. Das gelungene Ergebnis einer "tollen, angenehmen Zusammenarbeit" begeistere aber nicht nur die SMS, sondern finde allerorten höchste Anerkennung.

In und für die Zukunft


Bürgermeister Michael Göth schloss sich da nicht aus: Der neueste Coup beweise, dass die SMS in der und für die Zukunft arbeite. Die eigene Seite stelle die bekannte Qualitätsarbeit der SMS nun auch nach außen dar. Kein unwichtiger Faktor, schließlich zähle "SMS" zu den meist gesuchten Stichworten auf der städtischen Internetseite, wie Bürgermeister Michael Göth und Kämmerer Andreas Eckl anfügten.

Mit einigen beispielhaften Klicks stellte Marketingexperte Peter Böhm die Vorzüge seiner Kreation vor, die der Musikschule nun den Netzauftritt beschert, "den sie verdient hat". Für die kurz-prägnanten Textbeiträge zeichneten Evi Steiner-Böhm und Michael Kämmle verantwortlich, die authentische Stimmung hat Thilo Hierstetter perfekt ins Bild gesetzt. Großer Beliebtheit im Netz erfreut sich zudem der neue Trailer, der mehr Aufmerksamkeit garantiert als eine herkömmliche Festschrift, so Weber.

Anfragen sind da


Ein schickes neues Logo sowie ein eigener Facebook-Account ergänzen die Runderneuerung der Jubilarin. Letzterer hat sich auch schon mit einigen Anfragen bewährt, die die stellvertretende Schulleiterin Sylvia Schulz erfreut registrierte.

Besondere NoteZum 60. Geburtstag hat sich die Städtische Sing- und Musikschule eine besondere Note zugelegt: Die unausgefüllten Notenköpfe mit schrägen Balken im brandneuen Logo. Musikalisch betrachtet ein Unding, dachte Musikschulleiter Steffen Weber zunächst angesichts der grafisch aber durchaus stimmigen Vorlage. Durch Zufall stellte sich jedoch heraus, dass eine derartige Notation tatsächlich existiert. "Abbreviatur" nennt sich die Schreibweise, die für identische Wiederholungen steht und in der "Alten" wie der "Neuen Musik" zu finden ist. (aks)
Weitere Beiträge zu den Themen: SMS (14)OnlineFirst (12810)Internetauftritt (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.