Orgelmatinee zum Martinimarkt
Spielfreude spürbar

Kantor Dr. Joachim Roller aus Nürnberg spielte bei der Orgelmatinee in der Christuskirche. Für seine Darbietungen bekam er einen großen Applaus. Bild: cog
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
17.11.2016
6
0

50 Register mit 2700 Pfeifen hat die große Schmid-Weigle-Orgel in der Christuskirche. Sie alle ließ Kantor Dr. Joachim Roller aus Nürnberg bei der Orgelmatinee zum Martinimarkt erklingen. Roller war nach dem plötzlichen Tod des langjährigen Kantors Jürgen-Peter Schindler von Juli 1997 bis März 1998 als Kirchenmusiker tätig.

Der Kantor hatte ein Programm vorbereitet, das die vielfältigen klanglichen Möglichkeiten der Orgel mit Lust und Spielfreude ausnutzte. Bei seinen eigenen Kompositionen, zwei Vorspielen zu modernen Kirchenliedern, registrierte er ausgelassen und entlockte dem Instrument Töne, die an Jahrmarkt und Leierkasten erinnerten. Ganz anders Präludium und Fuge G-Dur von Felix Mendelssohn-Bartholdy, die der Musiker warm und innig interpretierte.

Mit der triumphierend strahlenden Fanfare D-Dur von Jacques-Nicolas Lemmens beschloss Dr. Roller das Konzert. Die Freunde erlesener Orgelmusik waren begeistert und applaudierten kräftig. Im Gemeindesaal hatte der Kindergarten "An der Allee" seine Kaffeestube vorbereitet. Bei Torten und Kaffee konnten die Besucher sich für die nächste Runde über den Markt ausruhen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.