Tanz, Theater und Licht im Capitol fällt aus
WaWiHü auf zwei Tage verkürzt

Der Oberammergauer Hausberg Kofel und das bairische Gschroa gaben Kofelgschroa den Namen. Bild: hfz
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
12.07.2016
48
0

Eigentlich wollten die Köche des Vereins Kultopf am kommenden Wochenende ein kulturelles Drei-Tage-Menü servieren, benannt WaWiHü ("Wald- und Wiesen-Hüpfer"). Dann kam am Montag die Absage des Freitags-Events "Tanzperformance / Theater / Musik / Lichtinstallation" im Capitol. Wer Eintrittskarten besitzt, kann sie an der Vorverkaufsstelle zurückgeben, an der sie erworben wurden.

Hier ein Überblick über das Programm an den anderen beiden Tagen, das wie geplant ablaufen soll:

Samstag. 16. Juli: Musik und Cocktails

"Zwei Gruppen bieten einen Klangrausch aus selbst gemachter Musik, guter Laune, Brassmusik und karibischem Sound", steht in der Presseinformation des Vereins Kultopf. Ort ist der Hinterhof der Buchhandlung Volkert; Einlass ab 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Im Vorverkauf an den oben genannten Stellen sind Karten zu 22 Euro, an der Abendkasse zu 25 Euro erhältlich. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Capitol statt.

Über G.Rag y los Hermanos Patchekos schreibt das Presse-Info: "Ein Dutzend Individualisten raufen sich seit Jahren zusammen und basteln an ihrer Schrottplatz-Version von Pop, während Trends und Hypes in Transrapid-Geschwindigkeit an ihnen vorbeirauschen. Caribbean Trash Folk - künstlerisch eigenwillig, geschäftlich unabhängig und wirtschaftlich unsinnig."

Der Bandname Kofelgschroa spiegelt eine schizophrene Heimatverbundenheit wider. Markant sind der Dialekt und die recht typische Volksmusikbesetzung. Sie spielen gerne Wechseltakte, Moll-Akkorde und lange Stücke. Das leicht Endlose und die Lust auf Ekstase entdecken sie dabei immer wieder neu.

Sonntag, 17. Juli: Wawihü lädt zu Tisch mit Musik

Frontcooking, Essen und Musik unterm Apfelbaum bietet der "etwas spätere Frühschoppen" ab 12 Uhr im Steinlinger Schulhausgarten. Statt Eintritt zu bezahlen, geben die Besucher eine freiwillige Spende für die Musik. Platzreservierungen sind erwünscht.

Beim Frühschoppen zur Mittagszeit bereiten der Koch Lucki Maurer und seine Foodcrew Gerichte vom Zicklein. "Das Fleisch der Michlbauer GbR in Stockau ist Biokreis-zertifiziert und stammt garantiert von glücklichen Milchzicklein", stellt der Kultopf dazu fest.

Für die musikalische Begleitung sorgt das Musik-Kollektiv DeRuts. Das französisch-österreichisch-chilenische Trio mit Cello, Geige, Schlagzeug und Gesang ist vor Jahren in das längste Land der Welt ausgewandert. Dort hegen und pflegen sie ihre gemeinsame Leidenschaft zur Musik. 2016 sind DeRuts auf Europatournee und machen in Steinling bei Edelsfeld einen Zwischenstopp.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.