Triologie gibt Wirtshauskonzert in Breitenbrunn
Hurzfaktor immer im grünen Bereich

Klasse Musik auf immer neuen Instrumenten: Triologie können auf eine solide Ausbildung bauen. Bild: bmr
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
04.01.2016
83
0

Wer dabei sein durfte, wird es nie vergessen: Vor einem Jahr startete "Triologie" in Breitenbrunn ihre "The Green Wiiis 2015"-Tour vor einen kleinen, ausgewählten Publikum - es war eines dieser raren Clubkonzerte. Was damals noch keiner ahnen konnte: Es war der Anfang einer Tournee weit über die Landesgrenzen hinaus.

Eine restlos zufriedene "Hurzgemeinde" hinterließen die drei Vollblutmusiker von Triologie auch dieses Mal im Gasthaus Mutzbauer in Breitenbrunn. Dementsprechend groß war der Jubel, die Band wieder bei ihren Wurzeln live erleben zu dürfen.

Vorbild Kerkeling


Schnell hatte es sich nämlich überregional herumgesprochen, dass diese Musiker nur eines im Sinn haben: Spaß an der Freud. Getreu ihrem heimlichen Vorbild Hape Kerkeling, wird der "Hurzfaktor" ganz groß geschrieben. Außerdem will das Trio die Leute zum Staunen bringen: Wie viel kann ich aus einen Instrument rausholen, was gilt eigentlich als Instrument?

Dies würde alles nicht funktionieren, wenn Gerald Ludwig, Ulli Wiesnet und Andi Stöcker nicht von Haus auf hervorragende Musiker wären. Ihr Hurzfaktor überschreitet quasi nie die Grenzen des musikalisch guten Geschmacks.

Andi Stöcker, der in Weimar Kontrabass studiert, bildet das Rückgrat der Band, innerhalb seiner Basslinien können sich die beiden Mitstreiter auf ihre musikalischen Ausflüge begeben. Ulli Wiesnet studiert Musik und Geschichte in Nürnberg, spielt abwechselnd Schlagzeug und e4pp-Black edition. Gerald Ludwig brilliert auf Wooden chevrolet (Marimbaphon), Steel chevrolet (Vibraphon) und e4pp-Black edition. e4pp ist die Abkürzung für "Einkaufswagen für (englisch four) power percussion".

Dieses Instrument verwandelt sich ständig, an einen Wagen wurden allerlei Dosen, Eimer, Blechplatten, Brotzeitbretter und Autokennzeichen montiert. Die Musiker suchen oft im Sperrmüll nach neuen Teilen für ihr e4pp. Das Ergebnis ist tatsächlich gute Musik. Auch auf Leitern einer großen Baumarktkette, die der Sponsor der Band ist ,wird musiziert.

Hüftgelenk garaniert


MUK-Gründer Gerald Ludwig unterhielt sein Publikum aufs Köstlichste. Große Erleichterung gab es gleich am Anfang des Konzerts im vollen Saal des Wirtshauses Sieben Quellen. Falls ein zu tanzwütiger Gast Schaden davon tragen würde, versprach ihm Ludwig spontan ein neues Hüftgelenk.

Um ihre Fans nicht zu irritieren, wurde vorsichtshalber das exakt gleiche Programm in exakt gleicher Reihenfolge wie vor einem Jahr präsentiert. Dies hatte den Vorteil, dass das Publikum wunderschöne Déja-vu-Erlebnisse hat.

Das Programm bestand aus Coverversionen, zum Beispiel Hurzbusters (im Original Ghostbusters) oder Hurz Nation Army (im Original 7 Nation Army), und Eigenkompositionen, Bloudblousn- Mamba. Triologie - das ist Experimentierfreudigkeit, eine unkonventionelle Mischung verschiedener Einflüsse und ansteckender Spielfreude.

Der langjährig bühnenerprobte Gerald Ludwig bringt nach eigener Auskunft die Erfahrung mit, Ulli Wiesnet und Andi Stöcker das Können. Im Hintergrund wirkten noch Lichttechniker Sebastian Wedel und Tontechniker Tobias Neidel. Triologie existieren erst seit zwei Jahren, man darf ihnen noch einiges zutrauen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.