25 Jahre Polizeifachhochschule

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
18.07.2015
1
0
Der Standort der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern in Sulzbach-Rosenberg feiert dieses Jahr 25-jähriges Bestehen. Als nördlichste Ausbildungsstätte der Kommissare für die Polizei ist sie Teil der Geschichte der Stadt Sulzbach-Rosenberg als Hochschulstadt geworden.

Die Entscheidung für die Ansiedlung der "Schule der Kommissare" in Sulzbach-Rosenberg fiel im Oktober 1989. In der Ministerratssitzung war eine Erhöhung des Stellenanteils für den gehobenen Dienst von 20 % auf 30 % in einem zehnjährigen Stufenplan ab 1991 beschlossen worden. Da die Kapazitäten am Standort der Beamtenfachhochschule in Fürstenfeldbruck hierfür nicht ausreichend waren, lag es nahe, eine zusätzliche Ausbildungsstätte in Nordbayern anzusiedeln. Als idealer Standort stellte sich die neu errichtete Polizeiunterkunft der VII. Bereitschaftspolizei in Sulzbach-Rosenberg dar.

Vor allem für die Studierenden aus Nordbayern brachte dies eine deutliche Erleichterung, waren doch nicht mehr die weiten Wege bis nach Fürstenfeldbruck erforderlich. Der Studienbetrieb begann im September 1990.

Da die Lehrsäle noch nicht fertiggestellt waren, erfolgte der Unterricht zunächst in Provisorien am Standort sowie im Feuerwehrlehrsaal Sulzbach-Rosenberg. Im Lauf der Zeit erfolgten noch weitere Anbauten - zuletzt im Jahr 2015, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden.

Auch bei den Unterkünften reichten die Kapazitäten am Gelände der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung nicht mehr aus, so dass 2010 einige Gebäude in der Edith-Stein-Straße erworben wurden.

Ein großer Einschnitt im Leben der Fachhochschule war die Reform des Studiums in den Jahren 2000-2002. Auch der Name der Fachhochschule veränderte sich. Aus der Bayerischen Beamtenfachhochschule, Fachbereich Polizei, wurde die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern.

Die Studierenden absolvieren an der Fachhochschule ein zwei- bzw. dreijähriges Studium, bei dem neben den rechtswissenschaftlichen Fächern auch Themen aus dem polizeilichen Management, aber auch gesellschaftswissenschaftliche Inhalte vermittelt werden.

25 Jahre Standort Sulzbach -Rosenberg mit inzwischen mehr als 4500 immatrikulierten Studierenden ist ein Ereignis, welches die Fachhochschule mit der Bevölkerung feiern möchte. Deshalb lädt sie zusammen mit der VII. Abteilung der Bereitschaftspolizei zu einem "Tag der offenen Tür" am Sonntag, 26. Juli,ein. An diesem Tag kann sich jeder selbst einen Eindruck von der "Schule der Kommissare" machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.