27 französische Austauschschüler aus dem Elsass treffen am HCA-Gymnasium ein - Ausflug nach ...
Fehler der Vorfahren nicht wiederholen

Bunt gemischt saßen die deutschen und französischen Jugendlichen in der Mensa des Herzog-Christian-August-Gymnasiums zusammen. Über den Austausch freuten sich der Schulleiter, Oberstudiendirektor Dieter Meyer, Oberstudienrätin Frauke Reiß, die französischen Lehrer Pfarrer Jonathan Nuck und Patrick Keller sowie Landrat Richard Reisinger (hinten, stehend von links). Bild: cog
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
22.04.2015
8
0
Eine deutsche, eine französische und eine europäische Fahne hingen in der Mensa des Herzog-Christian-August-Gymnasiums (HCA). Mit diesem klaren Bekenntnis zu Europa und zur deutsch-französischen Freundschaft hieß die Schule französische Austauschschüler und deren Lehrer willkommen.

Die 27 Jugendlichen, begleitet von ihrem Deutsch- und Theaterlehrer Patrick Keller und Religionslehrer Pfarrer Jonathan Nuck, werden eine Woche in der Oberpfalz verbringen. Ihre Austauschpartner waren im Dezember 2014 mit Oberstudienrätin Frauke Reiß in Frankreich. Schulleiter Dieter Meyer hieß die Gäste willkommen. Er erinnerte daran, dass das Zusammenwachsen Europas nicht selbstverständlich sei. Derzeit werde des Kriegsendes von vor 70 Jahren gedacht. "Wir wollen die Fehler unserer Vorfahren nicht wiederholen", sagte er eindringlich. "Wenn sich die Jugend begegnet, wird ein Krieg nicht wieder möglich sein."

Eine Landkreis-Uhr

Der Austausch sei das Markenzeichen einer modernen Schule, stellte Landrat Richard Reisinger fest. Deshalb fördere der Landkreis diesen finanziell. Er wünschte den Gästen interessante Entdeckungen und hoffte, dass sie Kontakte und Freundschaften knüpfen werden. Den Lehrern Keller und Nuck überreichte er eine funkgesteuerte Landkreis-Uhr.

Keller erinnerte, dass Reisinger bei seinem ersten Besuch vor 15 Jahren einen Kasten Bier mitgebracht habe. Deshalb wolle er sich mit Wein revanchieren. Wein bekam auch Schulleiter Meyer, die deutsche Kollegin Frauke Reiß DVDs mit französischen Filmen für den Unterricht. Bei einem Frühstück vertieften die Schüler ihre Bekanntschaft. Gäste und deutsche Freunde haben ein dichtes Programm. Schwerpunkt ist die deutsch-deutsche Geschichte.

Reisinger Mitbegründer

Die Gruppe wird Mödlareuth besuchen, eine Exkursion nach Nürnberg ist ebenso geplant wie eine Stadtführung in Sulzbach-Rosenberg. Die Partnerschaft mit dem Lycée Épiscopal im elsässischen Zillisheim besteht seit 15 Jahren. Mitbegründet hat sie Landrat Reisinger, damals Französischlehrer am HCA. Am Lycée Épiscopal lernen alle Schüler ab der achten Klasse Deutsch. Mit der Gruppe kamen zwei Jugendliche, die am Brigitte-Sauzay-Programm teilnehmen und acht Wochen bleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.