400 Musiker spielen am Sonntag, 27. September, rund um die Amberger Altstadt
Luftklangmeile mit 16 Kapellen

Der Musikzug Hirschau hat die ehrenvolle Aufgabe, am Sonntag, 27. September, um 13.45 Uhr die Luftklangmeile in Amberg zu eröffnen. Bild: u
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
15.09.2015
1
0
"Spazieren und Musizieren!" - unter diesem Motto lädt der Kreisverband Amberg-Sulzbach des Nordbayerischen Musikbundes in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketingverein Amberg am Sonntag, 27. September, von 13.45 bis 16 Uhr zu seinem Kreiskonzert ein. Gestaltet wird dieses zum dritten Mal als "Luftklangmeile im Amberger Stadtgraben".

Dass das Programm für den einmaligen Musik-Event steht, darum haben sich NBMB-Kreisvorsitzende Werner Stein (Hirschau) und Stadtmarketing-Geschäftsführerin Melanie Gruber gekümmert. 16 Kapellen mit über 400 Musikern werden im Stadtgraben Aufstellung nehmen und den Besucher die Gelegenheit geben, beim Flanieren den rund eineinhalbstündigen Standkonzerten zu lauschen. Das Repertoire der Kapellen reicht von traditionell bayerisch-böhmischer Blasmusik über bekannte Filmmelodien bis hin zu sinfonischer, konzertanter Blasmusik.

Gestartet wird um 13.45 Uhr auf dem Amberger Marktplatz. Der Musikzug Hirschau marschiert dann durch die Innenstadt zum Multifunktionsplatz, nimmt dort Aufstellung und gibt um 14 Uhr den Startschuss für folgende Kapellen: Stadtkapelle Pfreimd (Bahnhof-Ziegeltor), Jugendblaskapelle Ehenbachtaler (zwischen Ziegeltor und Fronfeste, Mauerseite), Spielmannszug St. Georg Sulzbach-Rosenberg (Ausgang Ziegeltor-Garage), Blasmusik Gebenbach (Englischer Garten), Knappschaftskapelle Amberg (Vilstor), Oberpfälzer Seenland-Musikanten (Neutor) und Amberger Stadtpfeifer (Kinderspielplatz). Um 14.15 Uhr marschiert die Werkvolkkapelle Schlicht vom Marktplatz in Richtung Malteserplatz und zeigt beim Übergang Lüderitzplatz um 14.30 Uhr den Beginn für folgende Kapellen an: Kaolinkapelle Schnaittenbach (Malteserplatz), Trachtenkapelle Hohenburg (Wingershofer Tor), Musikverein Freudenberg (Höhe Zeughaus, Stadtgraben), Jugendblasorchester Nabburg (Basteisteig), Musikverein Vilseck (Höhe Nabburger Tor), Hahnbacher Marktbläser (Doggenhansl) und Jugendblaskapelle Ebermannsdorf (zwischen Bahnhof und Doggenhansl). Der Eintritt ist frei. Die Luftklangmeile findet auch bei schlechtem Wetter statt. Dann wird in das Dultzelt ausgewichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.