Agentur für Arbeit Sulzbach-Rosenberg: Kräftenachfrage lebhaft, Arbeitslosenquote sinkt auf 4,0 ...
Schon 270 neue Stellen gemeldet

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.04.2015
0
0
Im Bezirk der Arbeitsagentur Sulzbach-Rosenberg ist die Arbeitslosigkeit von Februar auf März leicht zurückgegangen, und zwar um rund 60 arbeitslos gemeldete Arbeitnehmer bzw. 5,0 Prozent. Mitte März waren in der Sulzbach-Rosenberger Arbeitsagentur rund 1030 Arbeitnehmer arbeitslos gemeldet, knapp 40 Personen bzw. 3,6 Prozent weniger als im Vorjahr.

Im Berichtsmonat konnten rund 300 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, knapp 30 Personen mehr als im Februar und ähnlich viele als im März des vergangenen Jahres. Im Gegenzug meldeten sich rund 250 Arbeitnehmer neu oder erneut arbeitslos, rund zehn Personen bzw. 4,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

Positive Entwicklung

Die Arbeitslosenquote ging von 4,3 Prozent im Februar auf 4,0 Prozent im März zurück. Im März des Vorjahres lag die Quote bei 4,2 Prozent. "Die anhaltend gute Konjunktur und der ausklingende Winter führten im März zu einem leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit, sagte der Leiter der Sulzbach-Rosenberger Arbeitsagentur, Franz Elsner. Die positive Entwicklung des regionalen Arbeitsmarktes werde sich nach Einschätzung Elsners weiter fortsetzen.

So halte beispielsweise die Nachfrage nach Fachkräften insbesondere in den Bereichen Metall und Elektro unverändert an. Auch andere Bereiche der gewerblichen Wirtschaft sowie Personaldienstleister melden laufend Personalbedarf an, so Elsner.

Zur Beseitigung des bereits heute in verschiedenen Bereichen bestehenden Fachkräftemangels wird auch heuer wieder in den kommenden Monaten verstärkt auf das arbeitsmarktpolitische Instrument der beruflichen Weiterbildung gesetzt.

Weiterbildung ist angesagt

Ziel ist es, insbesondere den Personenkreis ohne oder mit einem nicht mehr verwertbaren Berufsabschluss für den Arbeitsmarkt der Zukunft fit zu machen. Der Schwerpunkt erstreckt sich auf Kraftfahrer-, Metall-, Elektro- und Pflegeberufe.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist angestiegen. Seit Jahresbeginn meldeten Betriebe dem Arbeitgeber-Service im Bezirk Sulzbach-Rosenberg rund 270 sozialversicherungspflichtige Stellen neu zur Besetzung, 40 Angebote mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.