Aktion "Gesundes Pausenbrot" an der Jahnschule - Nachahmen erlaubt
Belegt, kombiniert und probiert

Richtig gefordert waren die Buben und Mädchen der Jahnschule bei der Zubereitung ihres gesunden Pausenbrotes. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
17.01.2015
3
0
Mit der Aktion "Gesundes Pausenbrot" setzt der Elternbeirat der Jahnschule auf Nachhaltigkeit und einen Nachahm-Effekt. Sie zeigt, dass gesunde Ernährung richtig Spaß machen kann und was sehr wichtig dabei sein sollte - richtig lecker schmeckt.

In der Schule war es mal wieder so weit und es ging dann richtig zur Sache: Es wurden Obst, Käse, Eier, magere Wurst geschnitten, Brote mit feiner Biobutter geschmiert, belegt, probiert und kombiniert. Lehrerin Adelheid Meier hatte mit ihrer 3. Klasse keine leichte Aufgabe und die Verantwortung, nahezu 220 Mädchen und Buben zu verköstigen.

Rektor Peter Plößl bedankte sich bei den fleißigen Schülermüttern, die sich gerne die Zeit nahmen und mit Rat und Tat zur Seite standen. Das Ganze hat auch einen tieferen Sinn, wie der Schulleiter anmerkte. Es ist ein wichtiger Schritt in Richtung gesundes Ernährungsverhalten und obendrein hat es einen willkommenen Nebeneffekt: Das gesunde Pausenbrot schmeckt in der Gemeinschaft gleich viel besser.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.