Anregend und erholsam zugleich

Bei einem geführten Rundgang durch den Sinnesgarten konnten die Besucher des Vortrages eigene Eindrücke der Anlage sammeln. Bild: rtw
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.10.2014
1
0

"Sinnvoll bei der naturnahen Bewegung von Demenzkranken ist alles, was Freude macht. Zwang ist kontraproduktiv", betonte die Geronto-Fachkraft Elfriede Hart bei ihrem Vortrag im Zuge der Demenzwochen des Landkreises. Im Caritas-Hauses St. Barbara stellte sie den "Sinnesgarten" vor.

Mit dem ca. 700 m² großen "Sinnesgarten" wurden großzügige und ideale Möglichkeiten für abwechslungsreiche, anregende Aufenthalte im Freien rund um das Haus am Loderhof geschaffen. Eine parkähnliche Außenanlage gliedert sich konzeptionell und gestalterisch in mehrere Bereiche. Neben verschiedenen Aufenthalts- und Gartenzonen ist ein in die bepflanzte Böschung harmonisch integrierter Weg mit Handlauf angelegt worden, der eine barrierefreie Begehung des Areals vom Westgarten bis zum Haupteingang möglich macht.

Zentraler Ort

In direkter Nähe zum Haupteingang wurde ein zentraler Kommunikationsort mit Sitzgelegenheiten rund um einen Quellstein gestaltet - ein Ort, an dem es immer Interessantes zu sehen gibt und an dem sich viele Gelegenheiten für Kontakte und Gespräche bieten.

Direkt am Wegesrand befindet sich ein Brunnen mit Trinkwasser, etwas abgesetzt sind verschiedene Aufenthaltes- bzw. Nutzungsbereiche entstanden. Ein schattenspendender Brotzeitbereich, ein Kräuter-Hochbeet an dem auch im Rollstuhl gepflanzt werden kann sowie ein Wasserstein mit Kaskade und einer Sitzecke mit Stadtblick laden zum entspannen ein. "Besonderes Augenmerk wurde auf geriatrische und demenzielle Vorgaben gerichtet und so zusammen mit den Fachkräften des Hauses und einem Landschaftsarchitekten das Konzept für den Sinnesgarten entwickelt" stellte Hardt in ihrem Vortrag fest. Die Förderung von Erinnerungen durch jahreszeitliche Eindrücke und das Gefühl von Geborgenheit im beschützten Bereich zeichnen den Garten aus. Bewohner aus dem Hause schilderten ihre positiven Erfahrungen bei der Nutzung des Sinnesgartens.

Fragen und Anregungen

In einem Rundgang der Besucher bei strahlendem Sonnenschein zeigten sich die im Vortrag geschilderten Objekte und Anlagen von ihrer Besten Seite. Vor Ort konnten Fragen und Anregungen eingebracht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.