Auch Erste Hilfe im Angebot

Blutdruck- und Blutzuckermessung im Angebot: Die Krankenpflegeschülerinnen hatten alle Hände voll zu tun. Bild: hka
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
15.11.2015
2
0

Notfall! Ein Patient ist bewusstlos, der Arzt alarmiert, die wenigen Minuten bis er kommt, erfordern Rettungsmaßnahmen. Nur so gibt es eine Überlebenschance. Ein Szenario, das zum Alltag im Krankenhaus gehört. Beim Tag der offenen Tür der Berufsfachschule für Krankenpflege war es eine eindrucksvolle Simulation.

Der Tag der offenen Tür gehört jedes Jahr dazu: Die Berufsfachschule für Krankenpflege am St.-Anna-Krankenhaus stellt sich vor, lädt Schüler, Eltern, künftige Bewerber, Interessenten dazu ein. Kaffee und Kuchen gibt es, vor allem aber Demonstrationen.

Schüler des 3. Ausbildungsjahrgangs zeigen und beschreiben, was sie gelernt haben in der Krankenpflege, und die Besucher bekommen die Möglichkeit, sich "behandeln" zu lassen. Im Angebot waren Blutdruck- und Blutzuckermessung, Händedesinfektion, Infos über Spritzen und Infusionen, auch das Gipsen wurde demonstriert. 28 Schüler und Lehrer waren im Einsatz, führten einen Lifter für immobile Patienten vor und die Erste Hilfe für Bewusstlose. Anhand einer Tierleber sprach man über Funktionen und Gefahren für das menschliche Organ.

"Natürlich", so Schulleiter Hans-Jürgen Bruhn, "soll dieser Tag auch eine Werbung sein für den vielseitigen und zukunftssicheren Beruf der Krankenpflege". Er und sein Team standen für Gespräche zur Verfügung, informierten Interessenten über die theoretische und praktische Ausbildung, Sozialleistungen und anderes mehr. Für den neuen Unterrichtsbeginn im Oktober 2016 sind Bewerbungen jederzeit möglich, die Frist läuft bis September kommenden Jahres.

Lernen im Container

Rund sechzig Auszubildende erlernen im Moment die Krankenpflege, naturgemäß wesentlich mehr Frauen als Männer. Ihr Unterricht erfolgt in einem Schulcontainer im Umfeld des Krankenhauses. Diese Übergangslösung ist notwendig geworden wegen eines Brandschutzproblems im bisherigen Schulungsgebäude, soll aber, so Hans-Jürgen Bruhn, in einigen Jahren durch einen Neubau beendet werden.

Der Schulcontainer kann - neben anderen Aktivitäten - besichtigt werden, wenn am Dienstag, 17. November, ein besonderer Anlass gefeiert wird - das 50-jährige Bestehen der Berufsfachschule für Krankenpflege am St.-Anna-Krenkenhaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.