Auerbacher Wallfahrergruppe pilgert zum Annaberg
Von Blitzen begleitet

Auerbacher Wallfahrer beten vor einer Kreuzwegstation am Annaberg. Bild: thl
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
20.07.2015
0
0
Viele Gläubige aus der Pfarrei St. Johannes aus Auerbach pilgerten wieder zum "Heiligen Berg" nach Sulzbach-Rosenberg, um ihre Anliegen und Bitten vor die Mutter Anna zu bringen.

Schon um 5.30 Uhr morgens machten sich die 41 Wallfahrer auf den Weg. Den Reisesegen spendete ihnen Pfarrer Dominik Sobolewski. Auf dem 30 Kilometer langen Pilgerweg ließen sie sich weder von der Hitze noch von Donner und Blitzen, die teilweise ihre Begleiter waren, entmutigen. Dekan Walter Hellauer und die Ministranten erwarteten die Auerbacher und zogen mit ihnen durch die Wallfahrtspforte zur Andacht in die St.-Annakirche ein.

An die Pilger gewandt, meinte der Dekan: "Sie alle kennen sicher den Spruch Ende gut, alles gut. Bei uns aber steht schon der Anfang der St.-Anna-Festwoche unter einem guten Vorzeichen. Denn wenn schon zu Beginn so viele Wallfahrer kommen, dann kann die Restwoche nur noch gut werden."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.