Auf die eigenen Stärken vertrauen

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.03.2015
4
0
(häs) Eine schwere Aufgabe wartet am Samstag, 14. März, auf die Handballerinnen des HC Sulzbach. Zu Gast ab 16.30 Uhr in der Krötenseehalle ist der SV Obertraubling. Der rangiert auf dem achten Tabellenplatz und konnte bisher als einziger Aufsteiger in der Landesliga Fuß fassen.

Die Mannschaft um SV-Trainerin Sabrina Steinbeißer befindet sich zur Zeit in einer guten Verfassung. Zuletzt gelangen gegen die HG Ansbach (32:16) und den TV Helmbrechts (28:18) zwei deutliche Siege. Das Hinspiel gegen den SV Obertraubling entschied der HC Sulzbach mit 25:18 für sich und hatte die Partie über weite Teile im Griff, jedoch mussten die Obertraublingerinnen damals auf die angeschlagenen Spielmacherin Susanne Adam verzichten. So darf man gespannt sein, wie die Mannschaft am Samstag in der Herzogstadt auftritt.

Die Sulzbacherinnen sollten sich aber von den Erfolgen des Gegners nicht verunsichern lassen, sondern auf ihre eigenen Stärken vertrauen. Um die Punkte in Sulzbach zu behalten, bedarf es allerdings einer Leistungssteigerung zu vergangener Woche, besonders in der Abwehr. Aber das ist den Spielerinnen bewusst und Trainer "Fips" Scharnowell wird versuchen, seine Mannschaft wieder optimal auf den Gegner einzustellen.

HC Sulzbach: Tor: Anni Bernhardt, Nici Schultz. Feld: Vroni Herrmann, Conny Macarei, Lisa Steiner, Lisa Wagner, Anna Schramm, Krissi Steiner, Tanja Frisch, Anna Thom, Franzi Mutzbauer, Krissi Steiner, Steffi Häckl, Chrissi Luber, Franzi Luber, Ines George.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.