Ausdrucksstark und ohne Namen

Die "Kunst-AG" des St.-Anna-Krankenhauses ( von links) Angela Kropius, Brigitte McGuire, Künstlerin Stefanie Riss, Sieglinde Konhäuser, Sandra Uhl und Ute Büttner. Bild: ksb
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.03.2015
20
0

"Jedes Bild spricht für sich selbst. Ein Titel würde das Wahrnehmungsspektrum beeinflussen", meint die gelernte Floristin, die ihren Bildern "keinen Stempel" aufdrücken möchte: Stefanie Riss präsentiert im Krankenhaus ihre Bilder.

In ihrer aktuelle Ausstellung im St.-Anna-Krankenhaus gibt die Künstlerin Stefanie Riss Einblicke in ihr Schaffen. Zur Vernissage begrüßte Klaus Emmerich Interessierte im ersten Stock des Klinikums. Der Vorstand freute sich über die ausdrucksstarken Werke, "die durch ihre Farbenpracht Wohlbefinden und Lebensfreude ins Krankenhaus bringen."

Gemeinsam mit den Gästen ging Stefanie Riss durch die Flure und beantwortete Fragen zu den Bildern und Kunstobjekten sowie den dabei verwendeten Techniken. Während viele Künstler ihren Werken oft ausdrucksstarke Namen geben, verzichtete die gebürtige Hirschauerin bewusst auf Titel.

Sieglinde Konhäuser, Sprecherin der krankenhauseigenen "Kunst-AG", bedankte sich für eine abwechslungsreiche und gelungene Ausstellung. Die Künstlerin freute sich, ihre Werke im Sulzbach-Rosenberger Klinikum einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Die Bilder sind noch bis Ende August zu bewundern. Die Werke können käuflich erworben werden; Informationen dazu beim Com-Center des Klinikums.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.