Ausländerinnen absolvieren auf Mütter zugeschnittenen Sprachkurs
Alltagstauglich Deutsch lernen

Der Kurs "Mama lernt Deutsch" hat nicht nur das Ziel, eine Grundqualifikation in der Beherrschung der deutschen Sprache zu erreichen. Es behandelt auch inhaltliche Fragen zur Bewältigung des Alltags. Landrat Richard Reisinger (Zweiter von links) gratulierte den Absolventinnen des jüngsten Kurses. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
12.05.2015
4
0
Im Oktober vergangenen Jahres startete an der Volkshochschule Amberg-Sulzbach ein gezielter Sprachkurs für zuwandernde Familien mit dem Titel "Mama lernt Deutsch". Er mündete in eine offizielle Sprachprüfung, die schon einige Zeit zurückliegt. Da es bei diesem Seminar jedoch nicht nur um die Sprache ging, gab es erst jetzt eine Abschlussfeier.

Auch Landrat Richard Reisinger, dem die Integration von hier eine neue Heimat suchenden Ausländern ein ausdrückliches Anliegen ist, war gekommen, um den Absolventinnen zu ihrem Erfolg persönlich zu gratulieren. Es war ein bunter Kurs, der sich für ein halbes Jahr jeden Dienstag und Donnerstag im Seminarraum 108 im LCC in Sulzbach-Rosenberg eingefunden hatte. Am Anfang waren es insgesamt 16 Frauen aus elf Nationen im Alter von 25 bis 45 Jahren, die die deutsche Sprache auf dem Niveau A 1 erlernen wollten.

Nicht am Leben vorbei

Allerdings handelte es sich dabei nicht nur um einen reinen Sprachkurs, in dem Grammatik und der Wortschatz geübt wurde. Vielmehr umfasst "Mama lernt Deutsch" auch ein Training, wie der Alltag in Deutschland so funktioniert. Im Vordergrund stand vor allem das Sprechen in der Gruppe über Themen aus dem echten Leben: Wohnen, Arbeiten, Erziehung, Schule, Arztbesuche, Behördengänge und viele weitere Felder wurden erörtert.

Zwei neue Angebote

Die Vermittlung dieses umfangreichen Unterrichtsstoffes übernahm Freya Zobel, die bereits bei vielen Sprachkursen und Gesprächskreisen ihre Kompetenz auf diesem Gebiet unter Beweis stellte. Für den organisatorischen Ablauf und die Projektabwicklung standen zudem die Integrationsbeauftragte Irma Axt, Julia Wolfsteiner, Zukunftscoach des Landkreises, und Anita Kistenpfennig vom Landratsamt zur Verfügung. Für teilnehmende Frauen mit kleineren Kindern war eine Betreuung des Nachwuchses organisiert worden. Finanziert wurde das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), doch auch die Teilnehmerinnen mussten eine Kursgebühr entrichten.

Noch in diesem Jahr beginnen an der Volkshochschule Amberg-Sulzbach zwei weitere Sprachkurse für Ausländer: ein Elternintegrationskurs (September 2015 - Juli 2016) und ein Deutschkurs mit Abschluss B2 (ab Juni 2015). Informationen dazu erteilt Irma Axt unter der Telefonnummer 09661/811534.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.