Ausstellung "Stahlskulpturen" im Stadtmuseum
Extremes aus Feuer und Lärm

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
23.06.2015
6
0
Erz, Eisen und Stahl prägten die Geschichte der Oberpfalz und besonders die der Stadt Sulzbach-Rosenberg seit dem Mittelalter. Extreme Arbeitsbedingungen mit Feuer und Lärm auf der einen, faszinierenden Industriearchitekturen auf der anderen Seite - das alles war auch schon immer Inspiration für zahlreiche Künstler (Dichter, Maler, Fotografen oder Bildhauer), so auch für den gebürtigen Sulzbach-Rosenberger Bildhauer Erwin Regler für seine Stahlskulpturen.

Einige seiner kleinformatigen Arbeiten aus den 1990er Jahren, bevor er seinen Arbeits- und Lebensmittelpunkt nach Montréal/Kanada verlegte, sind nun im Stadtmuseum zu sehen. Anregung zu dieser Ausstellung war ein geplantes Kunstprojekt im Begleitprogramm zur Kulturhauptstadt Pilsen 2015. Die Eröffnung der Ausstellung "Stahlskulpturen" läuft am Donnerstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr im Stadtmuseum. Bildhauer Erwin Regler ist bei der Eröffnung anwesend.

Ein besonderes Schmankerl ist auch die musikalische Umrahmung der Eröffnung: Peter Zorn und Gerhard Legat, zwei Musiker, die für ihre extravaganten Kompositionen und Improvisationen bekannt sind, bilden das Duo "Gondwana Drift".

Sie spielen Stücke in ungewohntem akustischem Rahmen mit Geige (PZ), Dulcimer und Nyckelharpa (GL). Die Bordun-Zither und Tastenfidel medievalen Ursprungs bilden eine archaisch anmutende Grundlage für musikalische Abenteuer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.