Auszubildende der Berufsfachschule für Altenpflege betreiben Erfahrungsaustausch im Jugendhaus ...
Teamspiele und gegenseitige Wertschätzung

Zwei fruchtbare und abwechslungsreiche berufsethische Orientierungstage erlebte die neue Fachklasse der Berufsfachschule für Altenpflege des Caritas-Diözesanverbandes in Kaltenbrunn. Bild: bba
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
25.11.2015
15
0
Vor zwei Monaten haben 20 Auszubildende ihre Lehrzeit an der Berufsfachschule für Altenpflege der Caritas begonnen - die ersten Erfahrungen in Theorie und Praxis wurden bereits gesammelt. Nun machte sich die Gruppe unter Federführung von Ethiklehrer Wolfgang Lorenz für zwei Tage auf den Weg in das Jugendhaus Kaltenbrunn, um Erfahrungen auszutauschen und mit erlebnispädagogischen Spielen den Stellenwert eines gut funktionierenden Teams aufzuspüren.

Der erste Tag stand unter dem Motto "Meine Ausbildung". Dabei wurden bisher gemachte Erfahrungen und Erlebnisse angesprochen, diskutiert und Wege gesucht, um den Anforderungen und Herausforderungen in diesem Beruf auch immer gerecht werden zu können. Gruppen- und Teamspiele rundeten das offizielle Programm ab und ein gemeinsamer Abend diente einer noch intensiveren Klassengemeinschaft.

Für den zweiten Tag konnte Jugendreferentin Kerstin Schütz von der katholischen Jugendstelle aus Amberg gewonnen werden. Sie zeigte mit vielfältigen und bunten Spielen, aber auch theoretischem Input die Möglichkeiten und Chancen einer starken Zusammenarbeit auf. Die gegenseitige Wertschätzung in der eigenen Gruppe stand danach im Fokus dieser gelungenen Teamtage.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.